Wegmarke „geknackt“: Über 50.000 Kinder bei BERLIN HAT TALENT!

BERLIN HAT TALENT ist das derzeit wichtigste sportpolitische Nachwuchskonzept in Deutschlands Hauptstadt. Zusammen vom Berliner Senat, dem Landessportbund Berlin und der DHGS entwickelt, werden im Rahmen dieses Förderprogramms Berliner Jungen und Mädchen in der 3. Klasse auf ihre motorische Leistungsfähigkeit hin untersucht und zu ihrem Bewegungs- und Sportverhalten befragt. Bereits über 50.000 Berliner Kids haben daran teilgenommen!

Bundesweit einmalig, bietet ihnen BERLIN HAT TALENT als Gesundheits-, Bildungs- und Bewegungsoffensive in der Sportmetropole Berlin u.a. mit Bewegungsförder- und Talentsichtungsgrupppen, Talentiaden oder „Schnuppertrainings“ in Vereinen vielfältige Möglichkeiten, sich in verschiedenen Sportarten auszuprobieren. Das DHGS-Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) begleitet das Programm wissenschaftlich und hat kürzlich dazu für das Schuljahr 2018/19 gemeinsam mit dem Berliner Senat und dem LSB den inzwischen siebenten Gesamtbericht vorgelegt (Hier Bericht einsehen).

Ergänzend dazu sind auf der Basis der Erkenntnisse von BERLIN HAT TALENT in Zusammenarbeit mit dem LSB Berlin u.a. das wissenschaftliche Hochschulzertifikat Bewegungs-/Talentcoach und der innovative B.A.-Studiengang Soziale Arbeit & Sport an der DHGS entstanden, die Übungsleiter, Trainer, Sportlehrer oder Sozialakteure bei der Konzipierung von Gesundheits-, Bewegungs- und Bildungsangeboten im Sport unterstützen und auf kommende Herausforderungen vorbereiten.

Und BERLIN HAT TALENT wächst: im kommenden Schuljahr 2020/21 nehmen erstmals alle zwölf Berliner Bezirke daran teil.