INFORMATIONEN

Bachelor of Science (B.Sc.)

180 ECTS
6 Semester regulär
(nur 3 Semester für examinierte Hebammen)

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartner:
Sabine Hanika
+49 (030) 577 97 37 0
info@dhgs-hochschule.de

Angewandte Hebammenwissenschaften (Bachelor of Science) studieren

Du hast bereits eine abgeschlossene Ausbildung zur Hebamme gemacht? Doch das ist Dir nicht genug? Du möchtest das Maximale aus dem Hebammenberuf herausholen, um Deine Fähigkeiten und Zukunftsperspektiven nachhaltig zu verbessern? Dann studiere Hebammenwissenschaft Bachelor of Science an der DHGS!

Der Studiengang lehrt Dich den Hebammenberuf nach wissenschaftlichen Standards auszuüben. Deine praktischen Fähigkeiten aus der Ausbildung werden gezielt um wissenschaftliche Kompetenzen angereichert. Auf diese Weise lernst Du Probleme systematisch zu analysieren und zu lösen sowie Dein Handeln kritisch zu reflektieren.

Toller Vorteil: Wir rechnen Dir Deine Ausbildungsinhalte auf den Studiengang an. So kannst Du das Studium von 6 Semestern auf nur 3 Semester verkürzen.

Die DHGS passt sich Deiner individuellen Lebenssituation an. Da Du bereits fest im Berufsleben stehst, bieten wir Dir ein flexibles Studienkonzept in der Kombination aus E-Learning und Präsenzseminaren. Auf diese Weise kannst du Hebammenwissenschaft berufsbegleitend studieren und Deine neu erworbenen Kenntnisse unmittelbar im Berufsleben anwenden. Ein echter Wettbewerbsvorsprung für Dich!

Nur wenige Hochschulen in Deutschland bieten einen Bachelor Hebammenwissenschaft als berufsbegleitendes Studium an. Sichere Dir jetzt Deinen Studienplatz in diesem exklusiven Fachbereich!

Du kannst Hebammenwissenschaft B.Sc. am Campus in Berlin, Ismaning/München oder im nordrhein-westfälischen Unna studieren.

INFORMATIONEN

Bachelor of Science (B.Sc.)

210 ECTS
7 Semester

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartner:
Sabine Hanika

+49 (030) 577 97 37 0
info@my-campus-berlin.com

Inhaltsverzeichnis

Kurzprofil des Studiengangs Hebammenwissenschaft (Bachelor of Science)

Der Studiengang auf einen Blick
Studiengang:Hebammenwissenschaft
Akademischer Grad:Bachelor of Science
Studiendauer:3 Semester für examinierte Hebammen
European Credit Transfer:180 ECTS-Punkte
Studienmodelle:Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, dual-kooperatives Studium
Studienkonzept:Onlinebasiert (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen) *
Studienorte:Berlin, Bayern (Ismaning bei München), NRW (Unna bei Dortmund)
Qualitätssiegel:Staatliche Anerkennung, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat, Systemakkreditierung durch FIBAA
Studiengebühren450,- Euro pro Monat oder 388,- Euro mit unseren Finanzierungsmodellen

* Die Präsenzphasen finden aus Sicherheitsgründen zur Zeit nur virtuell statt.

Warum an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport studieren?

Fernstudium und Präsenzstudium in einem! 

Unser innovatives onlinebasiertes Studienkonzept mit der Freiheit eines virtuellen Fernstudiums. Die Präsenzphasen finden zur Zeit nur virtuell statt.

Hochflexibel – ideal für Berufstätige!

Nutze die Möglichkeit über ein dual-kooperatives bzw. berufsbegleitendes Studium parallel Berufserfahrung zu sammeln und sichere Dir einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt!

Staatlich anerkannt und akkreditiert!

Unsere Abschlüsse entsprechen den höchsten Qualitätsstandards. Damit bewegen wir uns auf dem  gleichen hohen Niveau wie staatliche Hochschulen. Zudem kann der Bachelor-Studiengang ohne NC studiert werden.

Starker Praxisfokus für eine gesteigerte Handlungskompetenz!

Hochaktuelle Lerninhalte werden in einer optimalen Mischung aus Theorie und Praxis multimedial vermittelt.

Echte Branchenexperten als Dozenten!

Hochqualifizierte, aus der Praxis stammende Dozenten inklusive praxisnaher Präsenzworkshops in kleinen Lerngruppen.

Flexibel studieren: Hebammenwissenschaft als berufsbegleitendes Studium

Das onlinebasierte Studienmodell der DHGS ist eine Kombination aus Fernstudium und Präsenzstudium. Die Präsenzphasen finden jedoch zur Zeit nur virtuell statt. Dabei setzten wir ganz auf die Wirkungskraft des bewährten Blended Learning Konzeptes. Über Multisensorik und Abwechslung werden besonders nachhaltige Lerneffekte bei den Studierenden erzeugt.

Folgende Vorteile entstehen dadurch für Dich:

  • Berufserfahrung sammeln: Nutze die hohe Flexibilität und studiere berufsbegleitend bzw. beginne ein dual-kooperatives Studium bei uns (auch als Teilzeitstudium möglich)!
  • Effizientes Online-Studium: Studiere bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutze multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!
  • Interaktive Präsenzworkshop: Profitiere von 10 Tagen Präsenzseminaren und lerne von echten Branchenexperten aus der Praxis!
  • Gesteigerte Handlungskompetenz: Verbessere Deine praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praktischen Fallstudien.

Was ist Hebammenwissenschaft?

Die Hebammenwissenschaft ist ein Teilgebiet der medizinischen Versorgungsforschung.

Die immer komplexeren Anforderungen stellen die Hebammen vor immer größere Herausforderungen. Die Ansprüche an ihre Tätigkeiten steigen und dies erfordert wissenschaftlich qualifizierte Hebammen, die evidenz-basiert handeln, d.h. die neuesten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse beurteilen, auswählen, umsetzen, anpassen und evaluieren können.

Die Berufsausbildung der Hebammen in Deutschland erfolgt im Bereich der Handlungsfähigkeit auf einem sehr guten Niveau. Sie kann aber nicht in ausreichendem Maße die wissenschaftlichen und für das reflektierte Arbeiten entscheidenden Kenntnisse vermitteln.

Deshalb ist die Akademisierung der Gesundheitsfachberufe spätestens seit Einführung der Modellstudiengänge hierzulande ein wichtiges Thema.

In den Hebammenwissenschaften hat sich die Politik zudem bereits darauf geeinigt, den Beruf als ersten der Gesundheitsfachberufe grundständig zu akademisieren. Nahezu in ganz Europa, sowie in den meisten Industrieländern weltweit werden Hebammen schon seit Jahrzehnten auf akademischen Niveau ausgebildet.

Hier kannst Du mehr über die Akademisierung des Hebammenberufs erfahren.

Durch ein Aufbaustudium werden die fachspezifischen Kompetenzen vertieft und neue Tätigkeitsfelder eröffnet, unter anderem in der Forschung. Du lernst aktuelle Erkenntnisse und deren Wirkung kennen, sowie Fähigkeiten in der Gesundheitsförderung, Beratung und Prävention.

Mit einem abgeschlossenen Studium in Hebammenwissenschaften sind die Chancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt größer.

Dieser Studiengang eröffnet Dir eine Vielzahl an neuen Optionen, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Lerne unseren Studiengang kennen und lass Dich von uns kostenlos & unverbindlich zu Deinen Karrieremöglichkeiten beraten.

Aufbau und Lerninhalte im Bachelor Hebammenwissenschaft

Die Anforderungen an Hebammen sind bereits hoch und werden auch in Zukunft weiter steigen. Der Markt ruft nach wissenschaftlich qualifizierten Hebammen, die evidenz-basiert handeln können.

Aus diesem Grund legt der Studiengang einen besonderen Fokus auf das Zusammenspiel von Wissenschaft und Praxis.

Du lernst Deine Entscheidungen auf wissenschaftliche Quellen zu stützen. Dabei nutzt Du die Erkenntnisse renommierter Studien, um maßgeschneiderte Lösungen für die praktische Hebammentätigkeit zu entwickeln. In dieser Hinsicht lernst Du auch die Aussagekraft von Forschungsergebnissen zu beurteilen und Studien erfolgreich zu selektieren.

Ferner kannst Du neuaufkommende Problemstellungen durch eigene Forschungen bearbeiten und so neues Wissen innerhalb des Hebammenwesens schaffen.

Ergänzend dazu vertiefst Du Dein Fachwissen in hebammen-, gesundheits- und sozialwissenschaftlichen Themengebieten. Beispielhafte Module aus dem Lehrplan sind Public Health, Gesundheitspsychologie, Medizin- und Gesundheitsrecht, Berufsethik oder Hebammenkunde.

Das Bachelorstudium der Angewandten Hebammenwissenschaft umfasst 6 Semester mit insgesamt 180 ECTS-Leistungspunkten. Die Grundlagen des Hebammenwesens hast Du bereits in Deiner Ausbildung erlernt. Daher überspringst Du die Semester eins bis drei. Du steigst direkt im 4. Semester bei den Grundlagen der Hebammenwissenschaft ein.

Erfahre nun im Detail, welche spannenden Kursmodule Dich im Bachelorstudium erwarten.

Die ersten drei Semester des Studiums werden auf Deine
erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Hebamme
angerechnet.

  • Schlüsselkompetenzen
  • Grundlagen wiss. Arbeitens/Evidenz-basierte Praxis
  • Public Health
  • Qualitätsmanagement
  • Gesundheitspsychologie
  • Medizin- und Gesundheitsrecht
  • Ethische Grundlagen
  • Gesundheitswissenschaften
  • Hebammenwissenschaft
  • Hebammenkunde
  • Komplexes Fallverstehen
  • Reflektierte Hebammenpraxis
  • Wissenschaftliches Schreiben
  • Abschlussarbeit

Studienorte: Wo kann ich Hebammenwissenschaft studieren?

Die private Hochschule DHGS umfasst mittlerweile drei Studienzentren, an denen Du Hebammenwissenschaft studieren kannst.

Unser Hauptstandort liegt im Herzen von Berlin. Es erwarten Dich moderne E-Learning-Technologien, ein Campusgarten und vieles mehr!

Weiterhin betreiben wir einen modernen Standort in Ismaning/München in exzellenter infrastruktureller Lage. Den Campus München findest Du unweit vom Franz-Josef-Strauß Flughafen und dem Münchner Ostbahnhof.

Ein besonderes Ambiente erwartet Dich am Campus Unna in NRW! Die Hochschule teilt sich das Gebäude mit einem Hotelbetrieb und profitiert vom ausgezeichneten Service und der riesigen Campusanlage mitten im Grünen.

Und so findest Du uns!

Zielgruppe und persönliche Voraussetzungen für Hebammenwissenschaft B.Sc.

Die wichtigste persönliche Voraussetzung für den Studiengang sind die Fähigkeiten, die Du bereits in Deiner Ausbildung zur Hebamme erlernt hast. Dazu zählen unter anderem die Schwangerschaftsvorsorge, Geburtshilfe, Stillhilfe oder die Wochenbettbetreuung.

Mit unserem Aufbaustudium wirst Du anschließend gezielt zur Hebammenwissenschaftlerin ausgebildet, die vermehrt strategische Aufgaben übernehmen kann.

Darüber hinaus solltest Du noch folgende Eigenschaften und Motivationen mitbringen:

  • Interesse an den wissenschaftlichen Hintergründen der Hebammenkunde
  • Freude daran, neue Lösungen zu kreieren
  • Solide analytische Fähigkeiten
  • Ausgeprägte Empathie und Kommunikationsfreude
  • Kritikfähigkeit
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten
  • Geduld und Ruhe
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein

Dein Hebammenwissenschaft-Studium ist staatlich anerkannt und akkreditiert**

Der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport wurde aufgrund des hohen Qualitätsniveaus ihrer Studiengänge vom Wissenschaftsrat die institutionelle Akkreditierung verliehen. Damit hat die Hochschule bewiesen, dass sie Leistungen in Forschung und Lehre erbringt, die den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen.

Ebenso erhielt die Hochschule die Systemakkreditierung der FIBAA(Foundation for International Business Administration Accreditation). Somit ist Qualitätsmanagementsystem der DHGS ist mit dem offiziellen Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrats ausgezeichnet.

**Der Studiengang Hebammenwissenschaft wurde seitens der DHGS bei der zuständigen Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung zur Genehmigung eingereicht. Wir rechnen zeitnah mit einer entsprechenden staatlichen Anerkennung des Programms.

Auszeichnung Institutionelle Akkreditierung Wissenschaftsrat
Auszeichnung Systemakkreditierung Akkreditierungsrat
Staatlich Anerkennung der DHGS durch die Berliner Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung

Unsere Kooperationspartner für Hebammenwissenschaft

Im Studium profitierst Du in besonderem Maße von praktischen Fallstudien aus dem Gesundheitsbereich und der Klinik. Für diesen Zweck konnten wir spannende Kooperationspartner gewinnen.

Zu unseren Partnern im Fach Hebammenwissenschaft zählt beispielsweise das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb), das sich vorrangig auf die Behandlung von Unfallverletzten und Notfallpatienten spezialisiert hat. Es hat über 600 Betten auf 20 Stationen und verfügt über verschiedenste Spezialinstitute sowie 15 Operationssäle.

Du kannst die klinische Ausbildung aber auch in einer, von Dir selbst gewählten und von der Hochschule genehmigten Einrichtung absolvieren. So ist es auch möglich, falls Du bereits in einem Krankenhaus oder größeren Arztpraxis tätig bist, dort die Praxisprojekte abzuleisten.

Kooperationspartner Klinikum Niederlausitz, Bundesministerium für Gesundheit, Malteser, Königin Elisabeth Herzberge Krankenhaus

Deine Karrieremöglichkeiten nach dem Bachelor Hebammenwissenschaft

Mit einem Bachelor-Abschluss in Angewandter Hebammenwissenschaft eröffnest Du Dir spannende Berufsaussichten in verschiedenen Tätigkeitsbereichen. Dafür bieten sich für Dich folgende Arbeitgeber besonders an:

Krankenkassen, Gesundheits– oder im Jugendamt,
Krankenhäuser oder Kinderkliniken,
Freie Wohlfahrtspflege, aber auch
freiberuflich, als Dein eigener Chef, alleine oder im Team, z.B. in Geburtshäusern oder in einer Praxisgemeinschaft für Hebammen

Nach dem Abschluss eines Masters bist Du qualifiziert in die Forschung zu gehen, wie beispielsweise die Hebammenforschung oder die Verbesserung der Hebammen-Ausbildung.

Die Aufgaben in der Hebammenwissenschaft sind weit gefächert und erfordern Kenntnisse in verschiedenen Bereichen.
Unterteilt ist das Aufgabenspektrum in drei Bereiche: Patientenversorgung, Verwaltungstätigkeiten und den wissenschaftlichen Bereich.

Patientenversorgung:
Hier bist Du nach wie vor auf bekanntem Terrain und kümmerst Dich als Entbindungshelfer um die klinische Versorgung Deiner Patienten im Kreißsaal oder im Wochenbett, nun zusätzlich mit Deinen neu im Studium erworbenen Kompetenzen.
Dazu gehören aber auch alle außerklinischen Versorgungsaufgaben wie die Ultraschalluntersuchungen, Geburtsvorbereitungskurse, Vor- und Nachsorge von Mutter und Kind, Hebammenpraxen, Geburtshäuser oder Hausgeburten.
Ebenso geht es hier aber auch um die psychologische Betreuung und Beratung, vor Allem in Fällen von Kaiserschnitten,  Schwangerschaftsabbrüchen oder –rückbildungen, Fehlgeburten oder sogar Totgeburten.

Verwaltungstätigkeiten:
Die Abstimmung des Teams stellt eine große Herausforderung dar. Dazu zählen neue Leitlinien, Fallbesprechungen oder interne Schulungen. Aber auch die Abstimmung als Bereichsleitung des Kreißsaals und der Wochenbettstation.
Ebenso bist du verantwortlich für das Qualitätsmanagement und die Ausbildung neuer Hebammen auf den neuesten Erkenntnissen und Standards. Und schlussendlich die internationale Anerkennung der Berufsausbildung zur Hebamme.

Wissenschaftlicher Bereich:
Gerade der wissenschaftliche Bereich der Hebammenwissenschaft stellt eine spannende Aufgabe für Dich als Hebamme mit Berufserfahrung. Dein Wissen kannst Du bei der Planung, Durchführung und Auswertung von Studien einbringen.
Du kannst dabei helfen den Hebammenberuf und das Hebammenwesen weiterzuentwickeln oder eine Stabstelle übernehmen, um die Geschäftsleitung mit deinem Wissen und deinen Fähigkeiten zu unterstützen.

Bei einer Stelle als Hebammenwissenschaftlerin in einer Klinik kannst Du mit einem Einstiegsgehalt von 2.585€ rechnen, natürlich abhängig von dem Bundesland in dem Du arbeitest. Bei dem Durchschnittsgehalt kannst Du von ca. 3.468€ ausgehen.

Die Branchenentwicklung der Hebammenwissenschaft ist rosig! Denn der Gesundheitssektor wird durch die Digitalisierung immer mehr gefordert. Neue Technologien, IT-Sicherheit und Datenübermittlung fallen hier als Stichworte.

Damit ist das Erlernen neuer Technologien für das Wohl von Mutter und Kind gemeint, aber auch neue spezifische Programme für den betriebswirtschaftlichen Ablauf des Hebammenbereichs.

Kliniken können aktuelle bereits in der Notaufnahme die Daten der Patienten aufnehmen und diese zu anderen Stationen übermitteln um zu überprüfen, ob sich auf der Station freie Betten befinden oder ob an eine Spezialklinik weitergeleitet werden soll.

Daraus leitet sich gleich die nächste Schwierigkeit ab: Die Sicherheit der digitalen Patientenakten, denn ein Leak in den Patientendaten wäre der Worst Case, den es zu verhindern gilt.

Aber auch die Auswirkungen des demografischen Wandels werden in der Hebammenwissenschaft zu spüren sein. Laut destatis ist die Geburtenrate in Deutschland kaum gestiegen. Aktuell liegt sie bei 1,57 Kindern pro Frau.

Während sich dieser Wert kaum verändert hat, ist das Durchschnittsalter der Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes auf 30 Jahre angestiegen.

Das bringt spannende Anforderungen an die psychologische Beratung der Patientinnen, aber auch die medizinische Versorgung, da bei älteren Müttern die Gefahr von Erbkrankheiten und Fehlbildungen des Embryos steigt.

Zulassungsvoraussetzungen für Hebammenwissenschaft

Für den Zugang zum Studium gelten die Bestimmungen der §10 und §11 BerlHG in der jeweils gültigen Fassung.

Der Teilzeitstudiengang, mit entsprechender pauschaler Anrechnung der außerhochschulisch erworbenen Leistungen von 90 ECTS-Punkten, setzt den Abschluss einer mindestens dreijährigen Berufsausbildung als Hebamme voraus.

Alle Studienbewerber haben an einer Äquivalenzprüfung teilzunehmen. Deren erfolgreiches Bestehen ist Voraussetzung für die Anrechnungen zum Studium.

Weiterführender Masterstudiengang für Hebammenwissenschaft

Der Trend zum Master ist ungebrochen. Hierzulande schließen über die Hälfte aller Bachelorabsolventen ein Masterstudium hinten dran.

Aufbauend auf Deinem Bachelor in Angewandter Hebammenwissenschaft kannst Du einen weiterführenden Master of Science an der DHGS absolvieren. Dieser bietet Dir noch bessere Berufschancen und Verdienstmöglichkeiten im Gesundheitssektor.

Ein möglicher Anknüpfungspunkt ist:

Alternativ eröffnet Dir ein Bachelorabschluss an der DHGS natürlich auch die Möglichkeit einen Master an staatlichen Hochschulen und Universitäten fortzusetzen.

Studiengebühren und Anrechnung von Leistungen

Die Studiengebühren an unserer privaten Hochschule belaufen sich auf 450,- Euro pro Monat. Die Kosten für das FH-Studium kannst Du in der Regel komplett von der Steuer absetzen!

Im Falle eines dual-kooperativen Studiums werden die Studiengebühren häufig vom Ausbildungsbetrieb übernommen.

Das berufsbegleitende Studieren ist ohnehin die beste Möglichkeit, um Dir Dein Studium der Hebammenwissenschaft zu finanzieren. Wenn Du neben dem Studium arbeitest, kannst Du das Erlernte sofort in der betrieblichen Praxis anwenden und Geld verdienen!

Hast Du bereits an einer anderen Hochschule oder Universität studiert, aber das Studium nicht beendet? Dann kannst Du Dir eventuell bereits erbrachte Studienleistungen anrechnen lassen. Auf diese Weise sparst Du bares Geld und kannst die Studienzeit auch noch verkürzen!

Mehr Informationen zum Thema: