PRÄVENTION & GESUNDHEITSFÖRDERUNG
IM BETRIEBLICHEN
GESUNDHEITSMANAGEMENT

Onlinebasiertes Hochschulzertifikat

  • Ohne NC und staatlich anerkannt
  • flexibler Mix aus Fernstudium und Präsenzlehre
  • Sport-Experten aus der Branche

PRÄVENTION & GESUNDHEITS­FÖRDERUNGIM BETRIEBLICHEN GESUNDHEITS­MANAGEMENT

Onlinebasiertes Hochschulzertifikat

  • Ohne NC und staatlich anerkannt
  • flexibler Mix aus Fernstudium und Präsenzlehre
  • Sport-Experten aus der Branche

Deine Weiterbildung im Überblick

Das Zertifikatsprogramm „Prävention und Gesundheitsförderung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement“ vermittelt theoretische, anwendungsorientierte und praxisrelevante Kompetenzen in den Bereichen Gesundheit und Prävention. Als Teilnehmer unseres 6-monatigen Zertifikatsprogramms erwerben Sie fundiertes Wissen zum gesamten Themenkomplex Prävention und betriebliches Gesundheitsmanagement, wie z.B. zu rechtlichen und politischen Rahmenthemen, zu Bewegung, Ernährung und

Stressmanagement, der Arbeitssicherheit sowie zu den umfassenden Potentialen der Digitalisierung im Gesundheitssektor. Mit Abschluss des Zertifikats sind Sie für Unternehmen, Verbände, Vereine und öffentliche Einrichtungen Organisationen ein hoch geschätzter Ansprechpartner zur Umsetzung von Gesundheitsstrategien, die die Leistung von Mitarbeitern erhalten und Chancen der Digitalisierung im Gesundheitssektor erkennen und gewinnbringend einsetzen.

Ansprech­partner

Deine Ansprechpartnerin Sophie Eiba

SOPHIE EIBA, B.A.
So erreichst Du mich persönlich:

Deine Ansprechpartnerin Dr. Susanne Richardson

DR. SUSANNE RICHARDSON
So erreichst Du mich persönlich:

Kurzinformationen zum Zertifikat

Beginn und DauerDas Zertifikat startet schnellstmöglich bei ausreichender Teilnehmerzahl und dauert 6 Monate.
Durchführung und AblaufDie Ausbildung erfolgt nebenberuflich im semi-virtuellen Studienformat. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind an 5 x 2 Präsenztagen an der DHGS und studieren semi-virtuell auf einer modernen Lern- und Kommunikationsplattform.
StellenwertDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvieren mit der Ausbildung die Inhalte eines vollen Hochschulsemesters im Umfang von 30 Credit Points (ECTS). Das Zertifikatsprogramm kann auf ein künftiges Studium angerechnet werden.
TeilnahmeDie Voraussetzung für die Teilnahme richten sich nach den Zulassungsbedingungen für Fachhochschulen im Land Berlin.
AbschlussDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bei erfolgreichem Abschluss des Kurses das Hochschulzertifikat „Prävention und Gesundheitsförderung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.“ im Umfang von 30 ECTS-Credit-Points
Kosten495 EUR pro Monat
Beginn und Dauer
Das Zertifikat startet schnellstmöglich bei ausreichender Teilnehmerzahl und dauert 6 Monate.
Durchführung und Ablauf
Die Ausbildung erfolgt nebenberuflich im semi-virtuellen Studienformat. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind an 5 x 2 Präsenztagen an der DHGS und studieren semi-virtuell auf einer modernen Lern- und Kommunikationsplattform.
Stellenwert
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvieren mit der Ausbildung die Inhalte eines vollen Hochschulsemesters im Umfang von 30 Credit Points (ECTS). Das Zertifikatsprogramm kann auf ein künftiges Studium angerechnet werden.
Teilnahme
Die Voraussetzung für die Teilnahme richten sich nach den Zulassungsbedingungen für Fachhochschulen im Land Berlin.
Abschluss
>Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten bei erfolgreichem Abschluss des Kurses das Hochschulzertifikat „Prävention und Gesundheitsförderung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.“ im Umfang von 30 ECTS-Credit-Points
Kosten
495 EUR pro Monat

Warum an der DHGS?

  • Fernstudium und Präsenzstudium in einem!
    Unser innovatives semi-virtuelles Studienkonzept kombiniert die Freiheiten eines Fernstudiums mit den Kontaktmöglichkeiten eines Präsenzstudiums.
  • Hochflexibel – ideal für Berufstätige!
    Nutze die Möglichkeit über ein duales bzw. berufsbegleitendes Studium parallel Berufserfahrung zu sammeln und sichere Dir einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt!
  • Staatlich anerkannt und akkreditiert!
    Unsere Abschlüsse entsprechen den höchsten Qualitätsstandards. Damit bewegen wir uns auf dem gleichen hohen Niveau wie staatliche Hochschulen.
  • Starker Praxisfokus für eine gesteigerte Handlungskompetenz!
    Hochaktuelle Lerninhalte werden in einer optimalen Mischung aus Theorie und Praxis multimedial vermittelt.
  • Echte Branchenexperten als Dozenten!
    Hochqualifizierte, aus der Praxis stammende Dozenten inklusive praxisnaher Präsenzworkshops in kleinen Lerngruppen.

Für wen ist das Programm konzipiert?

  • Führungskräfte in Unternehmen, Vereinen, Verbänden, öffentlichen Einrichtungen, die im Bereich BGM tätig sind, oder dort Verantwortung übernehmen werden.
  • Agenturen und freie Berater, die Beratungsdienstleistungen im BGM-Bereich anbieten
Junge Menschen unterhalten sich

Inhalte des Zertifikats

Die Module des Zertifikatsprogrammes sind interdisziplinär aufgebaut, sodass Sie ein umfassendes und praxisorientiertes Wissen erwerben. Sie entwickeln im Laufe des Programmes die Kompetenz, die individuelle Gesundheit mit organisatorischen und gesellschaftlichen Gegebenheiten zusammenzuführen. Sie können somit, auf akademischem Niveau, Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements verstehen, bedarfsgerecht einsetzen, konzeptionell entwickeln und evaluieren.

Das Zertifikatsprogramm gliedert sich in 5 Module, die in einem Zeitraum von 6 Monaten absolviert werden. Jedes Modul entspricht einem ungefähren Arbeitsumfang von 150 Stunden, die Sie im Präsenz- und Selbststudium absolvieren. Dank unseres semi-virtuellen Studienformats mit moderner Lernplattform sind Sie in der Einteilung ihres persönlichen Workloads zeitlich sehr flexibel. In den zwei Präsenztagen je Modul vertiefen Sie dann ihr erworbenes Wissen im Austausch mit ihren Lehrenden und Mit-Lernenden.

Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement: Grundlagen und Rahmenbedingungen

Inhalte:

  • Allgemein Hintergründe
  • Fachtermininologie
  • Gesetzes- und Rechtsgrundlagen
  • Märkte, Anbieter und Angebote
  • Analysetechniken im BGM

Prüfungsleistung: Multiple-Choice-Test

Umfang: 15o Stunden

Dozenten: Prof. Dr. Jürgen Buschmann, Prof. Dr. Mathias Bellinghausen

Verhältnisprävention: Organisation, Führung, Arbeitsschutz

Inhalte:

  • Aufbau- und Ablauf-Organisation
  • Gesundes Führen
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
  • Arbeitsmedizin


Prüfungsleistung:
Multiple-Choice-Test

Umfang: 15o Stunden

Dozenten: Walter Zorneck, Nicole Jansen

Verhaltensprävention: Bewegung, Ernährung, Stress

Inhalte:

  • Präventionsmedizin
  • Bewegung
  • Ernährung
  • Stress und Entspannung
  • Lebensstilkonzepte
  • Motivation und Nachhaltigkeit/li>

Prüfungsleistung: Präsentation zum Thema „Lebensstilkonzepte“

Umfang: 15o Stunden

Dozenten: Achim Heck, Prof. Dr. Jürgen Buschmann

Digitalisierung: Implikationen und Innovation

Inhalte:

  • Gesellschaft – Kultur – Gesundheit: Digitaler Wandel
  • Digital-gestützte Verhaltensprävention
  • „Arbeit 4.0“ – „Prävention 4.0“


Prüfungsleistung:
Seminararbeit zur Chancen-Risiken-Analyse von E-Health-Lösungen in der Praxis

Umfang: 15o Stunden

Dozenten: Prof. Dr. Mathias Bellinghausen, Ursula Günster-Schöning, Roland Gieske

Prävention und Betriebliche Gesundheitsförderung: Projektarbeit

Inhalte:

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Projektmanagement
  • Projekt: „Gefährdungsbeurteilung“
  • Projekt: „BGF-Portfolio“


Prüfungsleistung:
Zertifikatsabschlussarbeit in Form einer Dokumentation der Praxisprojekte im Umfang von min. 12 Seiten

Umfang: 15o Stunden

Dozenten: Prof. Dr. Jürgen Buschmann, Prof. Dr. Mathias Bellinghausen

Tätigkeitsfelder für Absolventinnen und Absolventen

In Unternehmen:

Führungskräfte

Gesundheitsmanager

HR und Personalentwicklung

Sicherheitsfachkräfte

In Verbänden, Vereinen und Organisationen:

Gesundheitsberater in Versicherungen, Industrie- und Handelskammern

Fort- und Weiterbildungsmanager

Dozentinnen und Dozenten

Prof. Dr. Mathias Bellinghausen

Prof. Dr. Mathias Bellinghausen

Prof. Dr. Mathias Bellinghausen studierte Betriebswirtschaft an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie zu Bochum sowie Wirtschafts-, Berufs- und Sozialpädagogik an der Universität zu Köln. Gleichzeitig arbeitete er als Presse- und Kommunikationsberater sowie als Sportjournalist. 2015 schloss er seine Promotion an der Deutschen Sporthochschulen Köln ab, wo er ab 2003 zahlreiche Projekte zur Gesundheitsförderung und Prävention leitete.

Seit 2014 berät er Stiftungen, gemeinnützige Vereine und Firmen in Gesundheitsfragen sowie der Entwicklung strategischer Gesundheitsförderung. Zudem wirkt er in verschiedenen Bildungsprogrammen und Präventionskonzepten in den Themenbereichen Gesundheit, Inklusion, Entwicklungszusammenarbeit und CSR mit. Er ist Mitglied oder wissenschaftlicher Berater verschiedener Gremien, wie der „Fachgruppe BGM“ der Offensive Mittelstand/ INQA (BM Arbeit & Soziales), Gesellschaft für Prävention e.V., Klasse in Sport e.V., Aktionsbündnis Prävention Deutschland, Football Is More Foundation etc. Seit März 2018 bekleidet er die Professur für Prävention und Gesundheitskompetenz an der HAM – Hochschule für angewandtes Management.

weitere Informationen

Prof. Dr. Jürgen Buschmann

Prof. Dr. Jürgen Buschmann

Prof. Dr. Jürgen Buschmann, geb. 1949 in Neukirchen/Erzgb., war bis 2014 Dozent an der Deutschen Sporthochschule Köln, er spielte und trainierte in den höchsten Amateurklassen und ist Inhaber mehrerer DFB-Trainerlizenzen: Für den Trainerstab der deutschen Fußball-Nationalmannschaft war er von 2005 bis 2015 im Bereich „Spielanalsye“ und „Scouting“ tätig; als Verfasser zahlreicher Bücher und Aufsätze hat er seine Sach- und Fachkompetenz hinreichend unter Beweis gestellt. Im Internationalen Fußball Institut ist er als projektbezogener Experte vor allem im Bereich Aus- und Weiterbildung tätig.

weitere Informationen

Roland Gieske

Als Senior Coach und Trusted Advisor arbeitet Roland Gieske seit 20 Jahren erfolgreich mit Managern auf der obersten Entscheidungsebene. Seine Coachees arbeiten in anspruchsvollen Geschäftsumfeldern in internationalen Groß-Unternehmen oder markenstarken Online-Unternehmen mit globaler Reichweite. Sie kommen aus High-Tech-, ICT-, Healthcare- und Serviceindustrien. Bei der Erarbeitung und Umsetzung neuer Verhaltens- und Führungsstrategien steht Roland Gieske seinen Partnern als Impulsgeber zur Seite, um sie in dem gesamten Zyklus der Unternehmensverantwortung zu begleiten. Das Ergebnis seiner Arbeit ist, Personen als selbstbewusste Führungskraft zu fördern, die ihre Stärken und Wachstumsfelder kennen und in jedem Business Umfeld optimal nutzen.

weitere Informationen

Ursula Günster-Schöning

Ursula Günster-Schöning ist systemische Organisationsentwicklerin, Senior Coach und pädagogische Koordinatorin mit über 30 Jahren Berufserfahrung.

Als staatlich anerkannte Sozialfachwirtin war sie seit 20 Jahren im Bereich der Elementarpädagogik tätig, 16 Jahre davon als Führungskraft. 2006 gründete sie das Fortbildungsinstitut ERFOR und begleitet seitdem Teams bei Veränderungsprozessen. Darüber hinaus arbeitet sie seit 2007 mit Unternehmen im Kontext der lebensphasenorientierten Personalentwicklung, begleitet sie bei der Implentierung einer zukunftsorientierten Unternehmenskultur und zertifiziert Unternehmen zu familienfreundlichen Arbeitgebern. Ursula Günster-Schöning ist eine versierte Moderatorin, Prozessbegleiterin und coacht Führungskräfte. Als Autorin verfasst sie regelmäßig Fachartikel, arbeitet als Kolumnistin und kann auf zahlreiche Publikationen zurückblicken.

weitere Informationen

Achim Heck

Achim Heck (Dipl.-Oec., Dipl.-Sportwiss.)

Achim Heck studierte Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule in Köln und Ernährungswissenschaften an der Universität in Bonn. Seit 1998 arbeitet er als Seminarleiter und Referent für Gesundheitsmaßnahmen im betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Seit 2003 ist er Inhaber und Leiter des Institutes für Sport und Gesundheit in Bonn.
Neben einem Lehrauftrag an der Deutschen Sporthochschule Köln ist er ferner Dozent und Ausbilder für Fortbildungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) und der IST – Hochschule in Düsseldorf. Er ist Mitautor der Bücher: „FIT UND GESUND – EIN LEBEN LANG, das große Gesundheitsbuch“, „Das Gesundexpertenbuch – Spaß am Leben“, sowie verschiedener Fachartikel (u.a. „Regelmäßige Bewegung schützt das Gehirn vor Demenz“ im Journal of preventive medicine). Als Sport- und Ernährungsexperte trat er in unterschiedlichen TV-Sendungen auf.

weitere Informationen

Nicole Jansen

Nicole Jansen (Dipl.-Psych.)

Nicole Jansen studierte Psychologie mit Schwerpunkt Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie sowie Klinische Psychologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Gleichzeitig arbeitete sie im Bundesverband der Betriebskrankenkassen an der Erstellung branchenbezogener Gesundheitsberichte mit. 2001 begann sie bei der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft im Bereich Prävention und leitet seit der Fusion zur Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) 2010 dort das Referat Gesundheitsmanagement im „Kompetenzcenter Gesundheit im Betrieb“ am Hauptstandort Langenhagen. Dort berät sie Unternehmen bei der Einführung und systematischen Implementierung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements, auditiert und zertifiziert Gesundheitsmanagementsysteme und moderiert ein halbjährlich erscheinendes Magazin mit Filmbeiträgen zu Themen des BGM.

weitere Informationen

Walter Zorneck

Walter Zorneck (Dipl.-Ing. Univ., M.A.)

Als Unternehmensberater, Managementtrainer und Executive Facilitator unterstützt Walter Zornek Führungskräfte und Unternehmen bei der Gestaltung von Strategie, Veränderung und Entwicklungen um u.a. Leistung und Resilienz zu steigern.

Er verfügt über fünfundzwanzigjährige Berufserfahrung in der digitalen Industrie, Technik, Marketing, Produktmanagement, Vertrieb und Unternehmensstrategie. Davon viele Jahre Leitender Angestellter und Geschäftsführer in Konzernen, mittelständischen Unternehmen und Startups, weltweite Tätigkeit. Walter Zornek studierte Ingenieurwissenschaften in München (TUM), Betriebswirtschaft in Brisbane/Australien (QUT) sowie Wirtschaftspsychologie in Berlin (SHB) und absolvierte verschiedene Management-Fortbildungen an der WHU (Vallendar), in St. Gallen (Schweiz) und am MIT in Boston (USA)

weitere Informationen

Wo kann ich studieren?

Unser Hauptstandort liegt im Herzen von Berlin mit Blick auf den Berliner Fernsehturm. Es erwarten Dich moderne E-Learning-Technologien, ein großzügiger Campusgarten, eine leckere Kantine und vieles mehr! Weiterhin betreiben wir einen modernen Standort in München Ismaning in exzellenter infrastruktureller Lage. Den Campus München findest Du unweit vom Franz-Josef-Strauß Flughafen und dem Münchner Ostbahnhof.

Ein besonderes Ambiente erwartet Dich am Campus Unna in NRW! Die Hochschule teilt sich das Gebäude mit einem Hotelbetrieb und profitiert vom ausgezeichneten Service und der riesigen Campusanlage mitten im Grünen.

  • Standort München Ismaning Außenansicht Hochschulgebäude
  • Standort Unna Außenansicht Hochschulgebäude

Unser Hauptstandort liegt im Herzen von Berlin mit Blick auf den Berliner Fernsehturm. Es erwarten Dich moderne E-Learning-Technologien, ein großzügiger Campusgarten, eine leckere Kantine und vieles mehr! Weiterhin betreiben wir einen modernen Standort in München Ismaning in exzellenter infrastruktureller Lage. Den Campus München findest Du unweit vom Franz-Josef-Strauß Flughafen und dem Münchner Ostbahnhof.
Ein besonderes Ambiente erwartet Dich am Campus Unna in NRW! Die Hochschule teilt sich das Gebäude mit einem Hotelbetrieb und profitiert vom ausgezeichneten Service und der riesigen Campusanlage mitten im Grünen.

Hauptstandort Berlin Außenansicht Hochschulgebäude

Campus Berlin
Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin

Standort München Ismaning Außenansicht Hochschulgebäude

Campus Ismaning/München
Steinheilstraße 4, 85737 Ismaning

Standort Unna Außenansicht Hochschulgebäude

Campus Unna
Heinrich-Werner-Platz 1, 59427 Unna

Staatlich anerkannt und akkreditiert

Der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport wurde aufgrund ihres hohen Qualitätsniveaus des Studiums vom Wissenschaftsrat die institutionelle Akkreditierung verliehen. Damit hat die Hochschule bewiesen, dass sie Leistungen in Forschung und Lehre erbringen kann, die den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen.

Höchstes Niveau

Ebenso erhielt die Hochschule die Systemakkreditierung der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation). Damit wurde das Qualitätsmanagementsystem der DHGS mit dem offiziellen Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrats ausgezeichnet.

Die Hochschullehre und die Qualität der Studienabschlüsse sind auf höchstem Niveau und auf dem gleichen Niveau einer staatlichen Hochschule. Ebenso sind die Psychologie-Studiengänge der DHGS als grundständige Psychologie-Studiengänge vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) anerkannt.

Unsere Kooperationspartner

Die Hochschule für Gesundheit und Sport pflegt eine Reihe von Kooperationen mit namenhaften Unternehmen, Institutionen und Vereinen im Gesundheitsbereich. Du profitierst dabei von Praktika, Stellenausschreibungen, praxisnahen Lerninhalten / Fallstudien / Exkursionen und Top-Dozenten aus der Branche. Gerne werden mit Kooperationspartnern bzw. in den Unternehmen interessante Themen für Studienarbeiten oder sogar Abschlussarbeiten konzipiert.

Zwei Frauen sind fröhlich

Weitere Informationen und Bewerbung

Bitte melden Sie sich unverbindlich als Interessent*in im folgenden Formular an. Sie werden dann kontaktiert und erhalten Informationen zur weiteren Organisation des Zertifikatsprogramms (z.B. die genauen Termine und Veranstaltungsorte). Ebenso erhalten Sie dann einen Studienvertrag zugesandt, mit dem Sie sich verbindlich anmelden können.

Ebenso können Sie sich telefonisch unter der +49 (0)30 57797370 sowie per Mail unter info@dhgs-hochschule.de von der Studienrendenkanzlei der DHGS beraten lassen.

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzhinweise.