Angewandte Psychologie

INFORMATIONEN

Master of Science (M.Sc.)

90 ECTS
3 Semester

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartner:
Elias Pflaumbaum

+49 (030) 577 97 37 0
info@dhgs-hochschule.de

Angewandte Psychologie ohne NC studieren – Master of Science (M.S.c)

Du möchtest Dir Deinen Traum von einer Karriere als Psychologe bzw. Psychologin erfüllen und benötigst hierfür einen entsprechenden Masterstudienplatz in Psychologie? An der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport kannst Du Angewandte Psychologie (Master of Science) ohne NC-Beschränkung studieren. Unser Studiengang ein grundständiges Psychologie-Master-Studium, das vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) voll anerkannt ist.

Der Studiengang legt einen besonderen Fokus auf anwendungsbezogene Felder der Psychologie und bietet die Möglichkeit zur Spezialisierung in den Bereichen Klinische Psychologie oder Beratungspsychologie. Entscheide Dich für unser semi-virtuelles Studienkonzept, das Fernunterricht mit praxisnaher Präsenzlehre koppelt und dabei besonders nachhaltige Lerneffekte erzielt. Aufgrund der hohen Flexibilität des Studienmodells kannst Du neben dem Psychologiestudium Berufserfahrung sammeln und studienbegleitend einer Berufstätigkeit nachgehen. Du erreichst die DHGS an unseren Studienzentren in Berlin, Ismaning bei München und Unna bei Dortmund

INFORMATIONEN

Bachelor of Science (B.Sc.)

210 ECTS
7 Semester

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartner:
Elias Pflaumbaum

+49 (030) 577 97 37 0
info@my-campus-berlin.com

Inhaltsverzeichnis

Unverbindlich bewerben
Informationen anfordern
Kontakt

Kurzprofil des Studiengangs Angewandte Psychologie (Master of Science)

Der Studiengang auf einen Blick
Studiengang: Master Angewandte Psychologie
Akademischer Grad: Master of Science (M.Sc.)
Studiendauer: 3 Semester
European Credit Transfer: 90 ECTS-Punkte
Studienmodelle: Vollzeit, Teilzeit und dual
Studienkonzept: Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)
Studienorte: Berlin, Bayern (Ismaning bei München), NRW (Unna bei Dortmund)
Qualitätssiegel: Staatliche Anerkennung, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat, Systemakkreditierung durch FIBAA, anerkannt vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen
Schwerpunkte:
Studienorte: Berlin, Unna, Ismaning
Studiengebühren 395,- Euro pro Monat

Warum an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport studieren?

Fernstudium und Präsenzstudium in einem!

  • Unser innovatives semi-virtuelles Studienkonzept kombiniert die Freiheiten eines Fernstudiums mit den Kontaktmöglichkeiten eines Präsenzstudiums.

Hochflexibel – ideal für Berufstätige!

  • Nutze die Möglichkeit über ein duales bzw. berufsbegleitendes Studium parallel Berufserfahrung zu sammeln und sichere Dir einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt!

Staatlich anerkannt und akkreditiert!

  • Unsere Abschlüsse entsprechen den höchsten Qualitätsstandards. Damit bewegen wir uns auf dem  gleichen hohen Niveau wie staatliche Hochschulen.

Starker Praxisfokus für eine gesteigerte Handlungskompetenz!

  • Hochaktuelle Lerninhalte werden in einer optimalen Mischung aus Theorie und Praxis multimedial vermittelt.

Echte Branchenexperten als Dozenten!

  • Hochqualifizierte, aus der Praxis stammende Dozenten inklusive praxisnaher Präsenzworkshops in kleinen Lerngruppen.

Erfahrungsberichte und Absolventen-Meinungen

„Ich finde es sehr wichtig das Studium meinen eigenen Lerntechniken und –rhythmus anpassen zu können. Die virtuelle Phase ermöglicht es mir, wann und wo ich möchte zu lernen. Durch das semi-virtuelle Studium ist es mir erlaubt, meinen Alltag besser zu strukturieren.“

Robert Hertes, 1. Sem. Life Coaching

„Ich finde ganz besonders toll, dass ich mit diesem Studium meine Zeit selber einteilen kann. Das Studium bietet mir viele Einblicke in interessante Therapieformen.“

Katharina Ritsch, 4. Sem. Komplementärmed.

„Mein Studium an der H:G macht mir sehr viel Spaß. Ich bin auch sehr froh darüber, dass ich die Gelegenheit hatte, ein Auslandssemester in Istanbul zu absolvieren!“

Fatma Kayapinar, Studierende Psychologie

Flexibel Studieren: Psychologie Master als duales oder berufsbegleitendes Studium

Das semi-virtuelle Studienmodell der DHGS ist eine Kombination aus online-basierendem Fernstudium und Präsenzstudium. Dabei setzten wir ganz auf die Wirkungskraft des bewährten Blended Learning Konzeptes. Über Multisensorik und Abwechslung werden besonders nachhaltige Lerneffekte bei den Studierenden erzeugt.

Folgende Vorteile entstehen dadurch für Dich:

  • Berufserfahrung sammeln: Nutze die hohe Flexibilität und studiere berufsbegleitend bzw. beginne ein duales Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!
  • Effizientes Online-Studium: Studiere bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutze multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!
  • Interaktive Präsenzworkshop: Profitiere von 15 Tagen Präsenzseminaren und lerne von echten Branchenexperten aus der Praxis!
  • Gesteigerte Handlungskompetenz: Verbessere Deine praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praktischen Fallstudien.

Hier bekommst Du weiterführende Informationen zum Fernstudium mit Präsenzseminaren.

Angewandte Psychologie: Worum geht es?

Der Masterstudiengang Angewandte Psychologie baut auf konsekutiven Psychologie Studiengängen auf, in denen die grundlegenden Kenntnisse, Methoden und Zusammenhänge des Fachgebietes vermittelt wurden. Der Master Psychologie führt diese Bachelorprogramme konsequent fort und vermittelt in den Bereichen klinische Psychologie und Beratungspsychologie Kompetenzen auf Expertenniveau. In diesen Teildisziplinen der Psychologie vertiefst und erweiterst Du Deine wissenschaftlichen Fach- und Methodenkenntnisse, gewinnst fundierte Einblicke in die jeweilige Berufs- und Forschungspraxis und wirst gleichzeitig befähigt, unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse selbständig zu arbeiten.

In Hinblick auf die Entwicklung Deiner Forschungskompetenz wirst Du im Rahmen Deiner Schwerpunktsetzung und der thematischen Ausrichtung Deiner Masterarbeit durch unsere Professoren umfassend gecoacht. Damit lernst Du die aktuelle Forschungslage kennen, verstehen und methodenkritisch zu beurteilen. Auf dieser Basis kannst Du schließlich durch eigene Forschungsbeiträge zur Weiterentwicklung des Fachgebietes Psychologie beitragen.
Nach Abschluss des Studiums erhältst Du von der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport den akademischen Grad „Master of Science“ in Psychologie.

Studienverlauf und Studieninhalte im Master Psychologie

Das Masterstudium in Psychologie umfasst 3 Semester in Vollzeit. Um den akademischen Grad Master of Science zu erlangen, musst Du über das gesamte Studium hinweg 90 Credit Points gemäß des European Credit Transfer Systems (ECTS) erbringen.

Im 1. Semester werden die Grundlagen des Masterstudiengangs Psychologie behandelt, die für den weiteren Verlauf Deines Psychologiestudiums unabdingbar sind.

Im 2. Semester steht der Studienschwerpunkt auf der Agenda und ermöglicht den Psychologie Studierenden die gezielte Spezialisierung auf ein Fachgebiet. Im Rahmen des Schwerpunktes kannst Du aus mindestens zwei zukunftsträchtigen Spezialisierungen wählen, die konsequent an den Erfordernissen des Gesundheitsmarktes ausgerichtet wurden.

Abschließend kommt es im 3. Semester zur Verfassung der Masterthesis. In der Masterarbeit wendest Du die erworbenen Kenntnisse wissenschaftlich an und bearbeitest eine komplexe Fragestellung aus dem Themenkreis der Psychologie. Nach erfolgreichem Studienabschluss verleihen wir Dir den akademischen Grad Master of Science in Psychologie.

Das Curriculum

Du wählst bereits zu Beginn des Studiums einen Schwerpunkt aus den Bereichen der Klinischen Psychologie oder der Beratungspsychologie. Darüber hinaus erwirbst Du Wissen zu klinischen Störungsbildern, der Neuroanatomie und vertieften Forschungsmethoden. Später spezialisierst Du Dich gezielt durch Wahl eines entsprechenden Themas für Deine Masterarbeit weiter.

Hier einige Themen im Master Psychologie:

Das Modul „Klinische Störungsbilder“ ist dem Fachgebiet der klinischen Psychologie zuzuordnen. Hierbei lernst Du die Hintergründe, Ausprägungsformen und Behandlungsmöglichkeiten von psychischen Erkrankungen kennen. Dazu zählen beispielsweise Depressionen, bipolare Störungen, Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline-Störung), Psychosen (z.B. Schizophrenie), wahnhafte Störungen, Zwangsstörungen, Phobien (z.B. soziale Phobie) oder somatoforme Störungen.

Im Bereich Neuroanatomie erhältst Du einen tiefen Einblick in das menschliche Nervensystem. Die Neuroanatomie steht in engem Kontakt mit der Neurobiologie, Neurophysiologie, Neurochemie und Neuropathologie. Das Wissen über den anatomischen Aufbau des menschlichen Gehirns ist insbesondere für die medikamentöse Behandlung über Psychopharmaka von Bedeutung. Hat die Schwere der psychischen Erkrankung ein bestimmtes Niveau erreicht, wird in der Praxis meist eine kombinierte Vorgehensweise mit Psychotherapie sowie unterstützenden Psychopharmaka empfohlen.

Curriculum und Schwerpunkte im Psychologiestudium

Im Master Studium Psychologie hast Du die Auswahl zwischen den Spezialisierungen Klinische Psychologie und Beratungspsychologie. Weitere Spezialisierungsrichtungen, wie beispielsweise in Gesundheitspsychologie, sind in Planung.

  • Vertiefende Forschungsmethoden im gewählten Schwerpunkt
  • Veränderungsmessung und Evaluation
  • Master-Arbeit
  •  Psychologische Diagnostik & Testtheorie
  • Klinische Störungsbilder
  • Neuroanatomie und Psychopharmakologie
  • Berufsvorbereitung für Psychologinnen und Psychologen
  • Forschungsseminar
  • Diagnostik & Interventionen der Verhaltenstherapie
  • Diagnostik & Interventionen Psychodynamisch fundierter Psychotherapie
  • Diagnostik & Interventionen Systemischer und Humanistischer Therapieverfahren
  • Psychotherapie im Alter

Weitere Details: Schwerpunkt Klinische Psychologie studieren

  • Modelle & Theorien der Beratungspsychologie
  • Diagnostik, Methoden & Interventionen in der Beratungspsychologie
  • Beratungspsychologische Inhalte in spezifischen Kontexten
  • Fallstudien in der Beratungspsychologie

Weitere Details: Schwerpunkt Beratungspsychologie studieren

Unverbindlich bewerben
Informationen anfordern
Kontakt

Studienorte: Wo kann ich Master Psychologie studieren?

An der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport kannst Du deutschlandweit an drei verschiedenen Studienzentren studieren. Unsere Studienzentren befinden sich in der Bundeshauptstadt Berlin, in Ismaning nahe der bayrischen Landeshauptstadt München sowie im nordrhein-westfälischen Unna östlich von Dortmund.

Je nachdem welches Studienzentrum für Dich am attraktivsten ist, kannst Du dort Präsenzveranstaltungen besuchen und Deine Prüfungen ablegen. Alle Studienzentren bieten Dir moderne Studienbedingungen, gute Übernachtungsmöglichkeiten, attraktive Sehenswürdigkeiten sowie vielfältige Möglichkeiten für sportliche Betätigungen. Alle Standorte, Gebäude und Seminarräume sind technisch optimal ausgestattet und bieten somit die bestmöglichste Lernumgebung. Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmittel ist sehr gut. Du kannst Master Angewandte Psychologie an diesen Standorten studieren:

Persönliche Voraussetzungen für den Master Angewandte Psychologie

Für den Master Psychologie solltest Du bestimmte persönliche Voraussetzungen erfüllen, damit Du Spaß und Erfolg an Deinem Studium und dem späteren Berufsleben als Psychologe/Psychologin hast. Zu diesen Voraussetzungen zählen insbesondere:

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Hohe analytische Fähigkeiten und Problemlösungsorientierung
  • Empathie, Konfliktfähigkeit und psychische Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Menschenkenntnis
  • Gutes Statistikwissen
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten und der Anwendung empirischer Forschungsmethoden
  • Breites Interessenspektrum (Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften)

Staatliche Anerkennung und Akkreditierung des Studiengangs

Der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport wurde aufgrund ihres hohen Qualitätsniveaus des Studiums vom Wissenschaftsrat die institutionelle Akkreditierung verliehen. Damit hat die Hochschule bewiesen, dass sie Leistungen in Forschung und Lehre erbringen kann, die den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen.

Ebenso erhielt die Hochschule die Systemakkreditierung der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation). Damit wurde das Qualitätsmanagementsystem der DHGS mit dem offiziellen Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrats ausgezeichnet. Die Hochschullehre und die Qualität der Studienabschlüsse sind auf höchstem Niveau und auf dem gleichen Niveau einer staatlichen Hochschule.

Ebenso sind die Psychologie-Studiengänge der DHGS als grundständige Psychologie-Studiengänge vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) anerkannt.

Unsere Kooperationspartner für Psychologie Master of Science

Die Hochschule für Gesundheit und Sport pflegt eine Reihe von Kooperationen mit namenhaften Unternehmen, Institutionen und Vereinen im Gesundheitsbereich. Du profitierst dabei von Praktika, Stellenausschreibungen, praxisnahen Lerninhalten / Fallstudien / Exkursionen und Top-Dozenten aus der Branche. Gerne werden mit Kooperationspartnern bzw. in den Unternehmen interessante Themen für Studienarbeiten oder sogar Abschlussarbeiten konzipiert.

Berufsbild Psychologe/Psychologin

Wo arbeiten Master-Absolventen der Angewandten Psychologie?

Der Masterstudiengang Psychologie bildet Dich für leitende oder übergeordnete Tätigkeiten in einer Vielzahl an gegenwärtig und zukünftig relevanten Berufsfeldern aus. Dabei stellt insbesondere der Gesundheitsbereich einen Wachstumssektor mit einem steigenden Bedarf an akademisch qualifizierten Psychologen mit dezidiert praxisorientierte Ausbildung dar. Zudem besitzt Du mit dem Master die formale Voraussetzung zur Aufnahme eines Promotionsstudiums und damit zum Erwerb des Doktortitels. Für Dein Kompetenzprofil kommen u.a. folgende Bereiche in Betracht:

  • Psychiatrische Kliniken
  • Psychosomatische Einrichtungen
  • Reha-Zentren
  • Gutachter in der Rechtspsychologie
  • Selbständige Psychotherapeut/Psychotherapeutin
  • Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Gesundheitsberatung in Betrieben und Organisationen
  • Medizinisch journalistischer Bereich
  • Tätigkeiten in Forschung und Lehre an Hochschulen und Universitäten
  • Business Coaching und Consulting
  • Schulpsychologie und Notfallpsychologie

Welche Aufgaben übernehmen Master Psychologie-Absolventen?

Die Aufgaben von Psychologen unterscheiden sich zwischen den Fachgebieten zum Teil deutlich. Eine Übersicht findest Du hier:

Klinische Psychologie

Klinische Psychologen beschäftigen sich mit der Verhaltens- und Tiefenpsychologie von betroffenen Patienten. Sie analysieren und klassifizieren Störungen im Bereich des Verhaltens und der Wahrnehmung mit Hilfe von diagnostischen Methoden. Im Anschluss erarbeiten und bestimmen sie geeignete Therapieformen wie z.B.: Einzelgesprächen, Gruppensitzungen oder Arbeitstherapien. Aber auch neue Therapieformen wie die Lichttherapie oder auch musiktherapeutische Ansätze sowie die Bewegungstherapie gehören zum modernen Repertoire der Klinischen Psychologie.

Genauso zum Aufgabengebiet gehört die Dokumentation des Behandlungsverlaufs, das Verfassen von Berichten und die Erstellung von Gutachten.
Gerade in der klinischen Psychologie sind oft interdisziplinäre Teams anzutreffen bei denen Ärzte, Pflegepersonal und Psychologen Hand in Hand arbeiten.

Rechtspsychologie

Rechtspsychologen arbeiten als freiberufliche, psychologische Sachverständiger oder im Straf- und Maßregelvollzug. Sie agieren dabei als Brücke zwischen Recht und Psychologie und unterstützen die Staatsanwaltschaft sowie Gerichte bei Sachverständigkeit. Abhängig vom Rechtsbereich ist spezifisches Fachwissen Notwendig.
Folgende Rechtsarten stehen dabei zur Auswahl:

  • Sozialrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Familienrecht
  • Strafrecht
  • Zivilrecht

Ein weiteres Aufgabenfeld finden Rechtspsychologen bei der Polizei. Unterstützung wird dabei in folgenden Gebieten angefordert:

  • Profiling
  • Operative Fallanalyse
  • psychologische Ermittlungsunterstützung
  • psychologische Einsatzunterstützung

Die überwiegenden Tätigkeiten sind dabei auf selbständiger Basis. Daher ist eine hoher Grad an Eigeninitiative sowie schnelle Anpassung an neue Situationen und oft wechselnden Arbeitsumfelder notwendig.

Gesundheitspsychologie

Gesundheitspsychologen arbeiten in der Beratung von einzelnen Menschen, Familien, Gruppen, Organisationen und Unternehmen. Ihr Ziel ist es körperliche und psychische Gesundheit zu erhalten oder zu verbessern. Es geht dabei um Gesundheitsförderung und Prävention sowie gesunder Lebensführung. Gesundheitsschädliche Verhalten sollen erkannt und eine Verhaltensänderung herbeigeführt werden.
Im größeren Umfeld passiert dies oft in der Planung und Durchführung von Gesundheitskampagnen.

Gesundheitspsychologen sollten dabei eine gute Beobachtungsgabe haben, andere Menschen leicht motivieren können und bei individuellen Beratungen, didaktisch aufbereitet, Wissen vermitteln.

Schulpsychologie

Zielgruppe des Schulpsychologen sind grundsätzlich Schüler, Eltern, Lehrkräfte, pädagogisches Personal, Kollegien, Schulklassen und die Schulleitung.
So unterschiedlich wie die Zielgruppen, sind auch deren Themen bei denen Schulpsychologen beratend zur Seite stehen.

Eltern, Schülerinnen und Schüler:

  • Fragen zum schulischen Werdegang
  • Leistungs- und Lernschwierigkeiten
  • Psychisch und emotionalen Belastungen
  • Innerschulischen Konflikten, wie z.B. Mobbing

Lehrkräfte, Kollegien und die Schulleitung:

  • Fortbildungen
  • Coaching
  • Teamentwicklung
  • Fallbesprechungen
  • Konfliktbearbeitung
  • Unterstützung in Krisen

Aufgrund des Psychotherapeutengesetzes ist es aktuell nicht möglich mit einem Fachhochschulmaster in Psychologie eine Therapieausbildung in den Richtlinienverfahren zu absolvieren. Zu den Richtlinienverfahren zählen die Verhaltenstherapie, Psychoanalyse sowie die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.

Abgesehen von den Richtlinienverfahren stehen Dir jedoch sämtliche andere Therapieschulen für eine Therapeutenausbildung offen. So kannst Du beispielsweise eine Ausbildung in den Bereichen Gesprächstherapie, systemische Therapie, Familientherapie, Sexualtherapie und Gestalttherapie beginnen. Im Anschluss hast Du dann auch die Möglichkeit Dich in einer eigenen Praxis nach dem Heilpraktikergesetz niederzulassen. Nähere Informationen zu diesem Thema und einen geeigneten Ansprechpartner für weitere Fragen findest Du unter Informationen zur Therapieausbildung.

Wie sind die Zukunftschancen für Master Psychologie-Absolventen?

Mit einem Master in Angewandter Psychologie stehen Dir viele Möglichkeiten offen. Potenzielle Stellen findest Du im öffentlichen Dienst, der freien Wirtschaft, Sozialeinrichtungen oder bei Forschungsinstituten.

Insgesamt sind die Zukunftsaussichten im Arbeitsmarkt der Angewandten Psychologie sehr gut. Der Staat besetzt in den letzten Jahren immer mehr Stellen die einer fundierten Psychologischen Ausbildung bedürfen. Und auch die Wirtschaft hat erkannt welche positive Auswirkungen Psychologen auf den Unternehmenserfolg haben. Was zur Folge hat das hier weitere neue Stellen geschaffen werden.

Die Klinische Psychologie bietet ebenfalls viele Möglichkeit wenn Du Dich auf die besonderen Herausforderungen in diesem Umfeld einlassen möchtest.

Zulassungsvoraussetzungen für Angewandte Psychologie Master of Science

Der Studiengang Psychologie Master of Science ist zulassungsfrei und kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden.

Die allgemeinen Voraussetzungen zur Aufnahmen des Masterstudiums in Psychologie beschränken sich auf ein abgeschlossenes Bachelorstudium in Psychologie mit einem Volumen von 210 CPs, das in der Regel min. mit der Note 3,0 abgeschlossen wurde. Fehlende Credit Points können über Praktika oder Vormodule aufgeholt werden. Für genauere Informationen besuche bitte Zulassungsvoraussetzungen für den Master. Ein erfolgreicher Masterabschluss in Psychologie an unserer privaten Hochschule eröffnet Dir prinzipiell den Weg zur Promotion und damit zum Erwerb eines Doktortitels.

Studiengebühren und Anrechnung von Leistungen

Die Studiengebühren belaufen sich an unserer privaten Hochschule auf 395,- Euro pro Monat. Für den Betrag erhältst Du ein hohes Maß an individueller Betreuung, eng auf die Psychologiebranche spezialisierte Lerninhalte sowie den Zugang zu einem modernen Online-Campus und attraktiven Hochschulräumen
Abgerundet wird das Angebot durch persönlichen Kontakt zu Dozenten aus der Praxis sowie Verbindungen zu potentiellen Arbeitgebern aus dem Wirtschaftszweig Psychologie.

Die Kosten für das Fernstudium mit Präsenzphasen kannst Du steuerlich geltend machen. Im Falle eines dualen Studiums werden die Studiengebühren in der Regel vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Ausführlichere Informationen zu den Studiengebühren und der Anerkennung von Studienleistungen bekommst Du unter Kosten und Leistungen

Unverbindlich bewerben
Informationen anfordern
Kontakt