Master-Schwerpunkt

Positive Psychologie

in Angewandte Psychologie M.Sc.

  • Wachstumsfeld Positive Psychologie
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
  • 5 praxisnahe Module mit 30 ECTS

Master-Schwer­­punkt­­

Positive Psychologie

in Angewandte Psychologie M.Sc.

  • 5 praxisnahe Module mit 30 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven in der Psychologie
  • Flexibel neben dem Beruf studieren

Positioniere Sie sich im Wachstumsfeld der Positive Psychologie

Die positive Psychologie versteht sich als komplementärer Ansatz zur traditionellen Psychologie. Das neue Paradigma erweitert die klassische Perspektive, die sich auf psychologische Probleme und deren Vorbeugung und Beseitigung fokussiert hat, um das ressourcenbasierte Wachstum, auch in schwierigen Lebensphasen. Psycholog*innen aus dem Bereich der Positiven Psychologie versuchen die individuellen Stärken und Ressourcen eines Individuums zu lokalisieren und auf deren Basis an der Umsetzung langfristiger Ziele zu arbeiten.

Ein effektiver Ansatz, der bisher in Deutschland noch nicht als eigenständiger Studiengang den Weg an Universitäten und Hochschulen gefunden hatte, ist das Konzept der Positiven Psychologie, das 1954 von Abraham Maslow geprägt wurde. Die Positive Psychologie erlaubt es Menschen ein besseres Verständnis ihrer Potentiale und ihrer Möglichkeiten zu entwickeln und hilft dabei robuster gegenüber Krisen und Stresssituationen zu werden und das eigene Glück zu finden.

In besonderer Weise legt sie den Fokus auf menschliche Tugenden wie Weisheit und Wissen, Courage, Menschlichkeit, Gerechtigkeit, Mäßigung und Transzendenz, um auf diese Weise Menschen zu ermöglichen, ein erfüllendes Leben für sich und andere zu erschaffen.

Vor diesem Hintergrund haben wir eine Allianz mit der Deutschen Gesellschaft für Positive Psychologie geschlossen, um Ihnen den innovativen Master-Schwerpunkt „Positive Psychologie“ anbieten zu können. Der Schwerpunktbereich des Masters ‘Angewandte Psychologie’ richtet sich gezielt an Personen, die im Beruf an den Stärken von Menschen, sei es im individuellen, Team-, Gruppen-, klinischen oder Beratungssetting, arbeiten möchten. Das bewährte Blended Learning Konzept bietet Ihnen die Möglichkeit sich neben dem Beruf fortzubilden, ohne auf die Qualitäten von Präsenzseminaren verzichten zu müssen.

Zusätzlich zu Ihrem Masterabschluss, besteht für Sie die Möglichkeit für 180€ ein Diploma of Advanced Studies in der Positiven Psychologie zu erwerben.

Wenn Sie also in einem menschlich und gesellschaftlich wertvollen Bereich arbeiten wollen, passt dieses innovative Angebot der DHGS und Deutschen Gesellschaft für Positive Psychologie genau zu ihrem Interessensprofil!

Warum den Master-Schwerpunkt Positive Psychologie absolvieren?

Im Master Positive Psychologie beschäftigen Sie sich mit einer Vielzahl von diagnostischen und interventionistischen Methoden des Feldes. Laut dem ‘Employee Assistance Programm’ betrugen die volkswirtschaftlichen Schäden durch unbehandelte depressive Erkrankungen am Arbeitsplatz alleine in einem Jahr 6,3 Milliarden Euro.

Doch hinter diesen Zahlen steckt nicht nur ein materieller Verlust, sondern individuelle Leidensgeschichten. Ein neuer Führungsansatz kann dabei helfen derartige Probleme frühzeitig zu erkennen und besser zu behandeln.

In diesem Sinne werden Sie sich auch damit beschäftigen, die Führungsansätze der Positiven Psychologie zu verstehen und weiterzuentwickeln. Die Positive Psychologie ist also ein dynamisches und rasch wachsendes Feld, indem Sie einen echten gesellschaftlichen Mehrwert schaffen können! Gerade im Zuge der Coronakrise konnte eine Verschärfung sozialer und damit auch individuell psychischer Probleme beobachtet werden.

Das Thema ‘mental health’ kann trotz seiner gesellschaftlichen Tabuisierung nicht mehr vollständig ignoriert werden. Auch aufgrund des enormen wirtschaftlichen Schadens, setzen immer mehr Unternehmen auf Integration dieses Problemfeldes in die Firmenkultur und versuchen die psychische Gesundheit ihrer Angestellten zu unterstützen.

Für Sie als potenziellen Absolventen des Studiengangs eröffnet diese Entwicklung exzellente Berufs- und Aufstiegschancen in einem spannenden Feld. Nach Abschluss des Studiums erhalten Sie von der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport den akademischen Grad „Master of Science“ in Angewandter Psychologie mit dem Schwerpunkt „Positive Psychologie“.

Das Studienformat ermöglicht zudem Studieninteressierten mit unterschiedlichen Hintergründen, ihren ganz individuellen Weg zu verfolgen.

Ob Psychologie-Absolvent, ob Vollzeitstudium, oder Studium neben dem Beruf: Der flexible Blended-Learning Ansatz lässt sich perfekt an Ihre derzeitige Lebenssituation anpassen!

Junge Menschen unterhalten sich

Ihre Lerninhalte im Master-Schwerpunkt Positive Psychologie

Einführung in die Positive Psychologie
Sie erhalten einen umfangreichen Überblick über die Geschichte der Positiven Psychologie und die zugrundeliegenden Paradigmen. Es werden grundlegende Konzepte und Anwendungsbereiche zu Glück, Wohlbefinden und positiver Identität vermittelt.Die Lehrinhalte werden ausgiebig mit Forschungsergebnissen zu Elementen wie beispielsweise Glück, Flow und Flourishing unterstützt.Ziel ist es in den Studierenden nicht nur ein Verständnis für die gesellschaftlich relevanten Fragestellungen in Bezug auf das Thema Positive Psychologie zu schaffen, sondern auch die Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Feld zu stärken.
Positive Diagnostik
Den Teilnehmenden wird ein tiefgründiges Verständnis der diagnostischen Methoden und der Konzepte der Positiven Psychologie vermittelt. Im Zentrum stehen dabei die respektiven Fragetechniken, stärkeorientierte Begutachtungen und kritische Überprüfung der verwendeten Instrumente.Natürlich nimmt eine ergänzende Unterrichtung zu rechtlichen und ethischen Standards des Diagnostikverfahrens hierbei eine zentrale Rolle ein. Strukturell folgt der Kurs dem semi-virtuellen Format mit Präsenzphasen.Somit werden Kernkompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens gelehrt: Der Stoff wird flexibel und in eigenständiger Literatur Recherche erlernt und dann im Austausch mit den Kommilitonen in Form von Gruppenarbeit, oder offenen Diskussionsrunden, vertieft.
Intervention der Positiven Psychologie
In diesem Modul erhalten Sie einen umfangreichen Einblick in die wichtigsten Anwendungsfelder der Disziplin. Dazu zählen unter anderem die Bereiche Positive Business, Positive Beziehungen, Positives Engagement, oder Positive Leadership.Der Stoff wird in eigener Literatur Recherche vorbereitet und dann gemeinsam mit Kommilitonen in Präsentationen, oder Diskussionsgruppen vertieft.Im Rahmen des Moduls lernen Sie auch die führenden Vertreter/innen der entsprechenden Anwendungsfelder kennen. Des Weiteren entwickeln Sie ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge im Berufsleben zwischen Individuen und Kollektiven unterschiedlicher Größen, wie beispielsweise Dyaden, Unternehmen und Teams.
Wertschätzende Kommunikation und Rethorik
Ziel des Moduls ist es Ihnen die grundlegenden Werkzeuge und Werte positiver Kommunikation verständlich zu machen und Sie für bewussten, oder unbewussten Missbrauch von Rhetorik zu sensibilisieren.Studierende entwickeln ein Bewusstsein für die Anwendungsmöglichkeiten positiver Rhetorik im Kontext eines Konflikts, oder einer Intervention.Diese Skills spielen eine besondere Rolle in therapeutischer Anwendung, oder im Rahmen von Coaching-Prozessen.
Positive Coaching
Sie werden für die respektiven Methoden des lösungs-, problem-, und wachstumsorientierten Ansätzen des Coachings sensibilisiert und entwickeln und besitzen ein vielschichtiges Verständnis für die Synergien und Unterschiede des jeweiligen Coaching-Tools.Dies erfolgt über die Anwendung der unterschiedlichen Fragestellungen im Kontext einer wachstumsorientierten Prozess- und Beziehungsgestaltung.Darüber hinaus werden die Absolventen und Absolventinnen nach Abschluss des Moduls dazu in der Lage sein, diese Instrumente wissenschaftlich zu evaluieren und an ihrer Weiterentwicklung mitzuwirken.

Ihre Karriere in der Positiven Psychologie

In der heutigen Zeit sind die Menschen einem hohen Leistungsdruck und Stress ausgesetzt. Depressionen und Burn-Outs gelten als Volkskrankheiten.

Der Gesundheitsbereich wächst stetig und Firmen, Unternehmen und staatliche Einrichtungen benötigen gut ausgebildete Psychologinnen und Psychologen, um umfassende psychologische Hilfestellungen gewährleisten zu können. Doch die Positive Psychologie ist nicht nur für Krankheitsfälle ein bewährtes Mittel.

Auch im betrieblichen Kontext vermögen ihre Instrumente Team-Strukturen zu optimieren, Arbeitsabläufe zu verbessern und somit nicht nur die Effizienz von Abteilungen, sondern auch die Lebensqualität am Arbeitsplatz zu erhöhen.

Der Masterstudiengang Angewandte Psychologie mit dem Schwerpunkt Positive Psychologie befähigt Dich dazu, diese Herausforderungen in Deinem späteren Berufsalltag zu meistern und in den verschiedenen Bereichen zu brillieren.

Ihnen als Absolvent/in steht eine Vielzahl an Arbeitsmodi und Arbeitsverhältnissen offen.  Möglich ist beispielsweise ein klassisches Arbeitnehmerverhältnis im Gesundheitswesen, oder anderen öffentlichen Organisationen. Auch die Selbstständigkeit ist eine lohnende Option.
Folgende Arbeitsmodi sind dabei besonders attraktiv:

  • Selbstständigkeit, bspw. als Consultant mit dem Fokus Mitarbeitendencoaching
  • Qualifizierung zu einer leitenden Funktion in Ihrem bisherigen Arbeitsbereich
  • Forschungstätigkeit an einer Hochschule
  • Quereinstieg in ein neues Berufsfeld
  • Beratende Funktion in einer öffentlichen Institution

Forschungsfelder sind dabei nicht nur die Positive Psychologie, sondern auch wissenschaftlich fundierte Datenerhebungsmethoden und Themen der Philosophie und des Managements.

  • Sie beherrschen die gängigen Fragetechnik zur positiven Diagnostik und Intervention
  • Sie beherrschen die theoretische und praktischen Grundlagen zur positiven Kommunikation in Krisensituationen
  • Sie beherrschen die Entwicklung von organisationalen Führungsansätzen
  • Sie entwickeln Methoden der Team-Führung und Mitarbeitendenmotivation
  • Sie lernen unterschiedlichste Methoden der Datenerhebung und ihrer Auswertung
  • Sie beherrschen die Interpretation von Ergebnissen und deren visuelle Darstellung sowie Präsentation statistischer Analysen nach wissenschaftlichen Standards
  • Sie sind Expertin oder Experte auf dem Gebiet der Wertearbeit in Gruppen und sinnstiftenden Organisationen
  • Sie beherrschen die Methoden des personenzentrierten Gesprächsansatzes nach Rogers

Seit der Novellierung des Psychotherapeutengesetzes hat sich eine neue Situation ergeben, die aber erst einmal nur Studierende betrifft, die ihr Bachelor-Studium nach dem 1.9.2020 begonnen haben.

Wenn Sie Ihr Bachelor-Studium vor dem 1.9.2020 begonnen hatten, gilt für Sie eine Übergangsregelung, d.h. Sie können mit einem Masterabschluss an der DHGS innerhalb der nächsten 11 Jahre eine Approbation nach den alten Vorschriften erwerben.

Die Auslegung der Zulassung obliegt dabei den Bundesländern, d.h. in den verschiedenen Bundesländern wird das Gesetz jeweils etwas unterschiedlich ausgelegt. Mehr Informationen erhalten Sie gerne bei einem unverbindlichen Beratungstermin.

Hier bekommen Sie nähere Informationen zu den Richtlinienverfahren.

Unser Qualitäts­versprechen

Der Studiengang ist staatlich anerkannt durch die Berliner Senatskanzlei, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit wird der Abschluss den höchsten Ansprüchen gerecht und bewegt sich auf demselben Niveau wie die akademischen Grade von staatlichen Hochschulen und Universitäten.

Unsere Kooperations­partner

Zur Sicherung des Praxisbezugs im Studium kooperiert die DHGS mit renommierten Organisationen der Gesundheitsbranche. Diese Organisationen schreiben regelmäßig Stellenangebote exklusiv für DHGS-Studierende aus (z.B. duale Stellenangebote oder Werkstudentenstellen).

FAQ – Häufige Fragen

Die Spezialisierung Positive Psychologie umfasst 5 Kursmodule mit insgesamt 30 ECTS.

Du kannst in Vollzeit und in Teilzeit studieren. Aufgrund unseres flexiblen Blended Learning Konzeptes kannst Du das Voll- oder Teilzeitstudium ohne Probleme berufsbegleitend oder in Form eines dualen Studiums absolvieren.

  • Nutze die hohe Flexibilität und studiere berufsbegleitend bzw. beginne ein duales Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!
  • Studiere bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutze multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!
  • Profitiere von 10 Tagen Präsenzseminaren und lerne von echten Branchenexperten aus der Praxis!
  • Verbessere Deine praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praktischen Fallstudien.

Der Studiengang wird an allen Studienorten der DHGS angeboten:

Der Studiengang Angewandte Psychologie Master of Science ist zulassungsfrei und kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden. Die allgemeinen Voraussetzungen zur Aufnahmen des Masterstudiums beschränken sich auf ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Angewandte Psychologie mit einem Volumen von 210 CPs. Fehlende Credit Points können über Praktika oder Vormodule aufgeholt werden. Hier findest Du nähere Informationen zu den Master Zulassungsvoraussetzungen.