FAQs

FAQs

Zugangsveraussetzungen

Wenn Ihr Zeugnis Sie zum Studium an Fachhochschulen in der Bundesrepublik Deutschland bzw. im Bundesland Berlin berechtigt, dann erfüllen Sie die Zugangsvoraussetzungen.

Ja, das ist unter bestimmten Voraussetzungen durch die Regelungen in § 11 des Berliner Hochschulgesetzes möglich. Näheres erfahren Sie unter Studieren ohne Abitur.

Nein, an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport können Sie sowohl im Bachelorstudium als auch im Masterstudium NC-frei studieren. Die Hochschule vergibt die Studienplätze in erster Linie nach Eingangsdatum der Bewerbung.

Nein, es gibt keine Aufnahmetests. Ausnahmen sind Feststellungsprüfungen durch die Fachbereiche für Studierende ohne Abitur.

Ihr schulisches Vorwissen oder Ihr Wissen aus der Ausbildung reicht vollkommen aus, um ein Studium bei uns zu beginnen.

Wenn die Hochschulzugangs­­­berechtigung in Deutschland anerkannt ist, dann ja. Die Studierendenkanzlei berät Sie gern.

Bewerbung

Die regulären Bewerbungsfristen laufen bis zum 10. März für das Sommersemester und zum 10. September für das Wintersemester. Nachmeldungen sind möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbung starten Sie mit einer unverbindlichen Registrierung im Bewerbungsportal. Dort wird ein Studienvertrag erstellt, den Sie zusammen mit den weiteren Bewerbungsunterlagen einreichen. Nach Prüfung aller Unterlagen werden Sie dann immatrikuliert. Hier finden Sie Informationen zum Bewerbungsablauf.

Eine Bewerbungscheckliste sowie weitere Informationen zu den benötigten Unterlagen finden Sie unter: Bewerbungsunterlagen.

Sie können sich bereits bewerben, auch wenn Ihr Bachelorzeugnis noch nicht vorliegt. Das Bachelorzeugnis müssen Sie dann im Semester nach Studienbeginn nachreichen. Der Bewerbung legen Sie dann ersatzweise bitte einen aktuellen Notenspiegel bei.

Die Bewerbung beim Unternehmen und an unserer Hochschule laufen getrennt voneinander ab. Alle Informationen zum Ablauf des dual-kooperativen Studiums und zur Unternehmenssuche finden Sie unter Dual-kooperatives Studium.

Bei der Anmeldung entscheiden Sie sich für das Vollzeit– oder das Teilzeitstudium. Wenn Sie unsicher sind, welches Format für Sie besser geeignet ist, stehen Ihnen die Studienberater*innen der Studierendenkanzlei gern beratend zur Seite.

Im Laufe des Studiums können Sie das Studienformat auch wechseln und so flexibel an Ihre geänderte Lebenssituation anpassen.

Studienkonzept

Das semi-virtuelle Studienkonzept vereint die Vorteile des Präsenzstudium und des E-Learnings. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum semi-virtuellen Studienkonzept.

Das Studium wird nicht als reines Fernstudium angeboten sondern nur im semi-virtuellen Studienkonzept.

In den Präsenzveranstaltungen bekommen Sie theoretischen Input durch die Dozent*innen und üben das Gelernte anhand von Fallbeispielen ein. Dabei stehen Frontalunterricht und Gruppenarbeit im ständigen Wechsel.

Sie haben drei Präsenzphasen pro Semester im Abstand von jeweils ca. sechs Wochen. Den genauen Semesterablauf finden Sie hier.

Im Bachelorstudium und im Masterstudium sind ausgewählte Module teilnahmepflichtig.

Sie können sich inner- und außerhalb der Präsenzphasen jederzeit an Ihre Dozent*innen wenden. Dozent*innen erreichst Sie immer über die in der Lernplattform hinterlegte Mail-Adresse oder über die Chat-Funktion der Lernplattform.

Ablauf des Studiums

Das Wintersemester beginnt immer am 15.09. und endet am 14.03. Entsprechend beginnt das Sommersemester am 15.03. In der Regel haben Sie Ihre erste Präsenzphase nicht direkt zu Semesterbeginn, sondern etwas später. Hier finden Sie einen Überblick zum Studienablauf. Unsere Studierendenkanzlei berät Sie gern zum individuellen Studienbeginn und zu den aktuellen Semesterplänen.

Das Vollzeitstudium umfasst für den Bachelorabschluss eine Regelstudienzeit von 7 Semestern, dauert also 3 ½ Jahre. Das Teilzeitstudium umfasst eine Regelstudienzeit von 13 Semester, also 6 ½ Jahre. Für den Masterabschluss ist eine Regelstudiendauer von 3 Semestern (Vollzeit) bzw. 5 Semestern (Teilzeit) vorgesehen.

In der Regel umfassen die Studiengruppen nicht mehr als 30 Studierende. Durch diese kleinen Gruppen entsteht eine angenehme und effektive Lernatmosphäre.

Nach der letzten Klausur beginnt Ihre vorlesungsfreie Zeit. In dieser können Sie beispielsweise als Werkstudent*in mehr als 20 Stunden in der Woche arbeiten, müssen aber, vor allem in höheren Semestern und im Masterstudium, noch Studienarbeiten anfertigen.

Ein Auslandssemester ist möglich. Weitere Informationen finden Sie unter Studieren im Ausland.

Im Bachelorstudium ist im fünften Semester ein Praxissemester vorgesehen. Im Masterstudium hingegen gibt es kein Praxissemester.

Das Unternehmen suchen Sie sich grundsätzlich selbst. Unser Career Service kann Sie bei der Suche unterstützen. Beispielsweise durch die Zusendung passender Praktikumsausschreibungen oder einen Check Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Qualität und Anerkennung des Studiums

Ja, die Hochschule ist voll staatlich anerkannt sowie institutionell und System-akkreditiert. Die Abschlüsse unserer Hochschule sind damit gleichwertig zu Abschlüssen staatlicher Hochschulen. Weiter Informationen finden Sie unter Anerkennung und Akkreditierung.

Unsere Hauptamtlichen Professorinnen und Professoren waren alle viele Jahre in der Praxis tätig. Darüber hinaus setzen wir Lehrbeauftragte als Expert*innen für ihr Fachgebiet ein, die in den meisten Fällen noch praktisch tätig sind. So arbeiten Sie in den Kursen oftmals an aktuellen Fallbeispielen aus der Praxis. Gerne können Sie sich auch selbst einen Eindruck von unseren Lehrenden Professor*innen und Dozent*innen verschaffen.

Ja. Da die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport staatlich anerkannt ist, sind auch die Abschlüsse denen staatlicher Hochschulen gleichgestellt.

Studiengebühren und Finanzierung

Informationen zu unseren Gebühren finden Sie unter Studiengebühren.

Die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule, die sich ausschließlich über Studiengebühren finanziert. Sie erhält keine staatlichen Zuschüsse.

Sie können das Studium 14 Tage ohne Risiko testen. Wenn Sie sich innerhalb dieser Frist vom Studium abmeldest, fällt nur die Einschreibegebühr an. Danach können Sie Ihren Studienvertrag mit einer dreimonatigen Frist zum Semesterende kündigen.

Nützliche Informationen zum Thema Stipendien finden Sie unter Finanzierung.

Die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport ist staatlich anerkannt. Sie können deswegen Bafög beantragen. Weitere Informationen finden Sie unter Finanzierung.

In der Regel übernimmt das Unternehmen die Studiengebühren und Ihre Arbeit wird zusätzlich vergütet. Dies ist aber Bestandteil Ihrer Vereinbarung mit Ihrem Unternehmen.

Anrechnungen und Studienzeitverkürzung

Eine Anrechnung von einschlägiger Berufserfahrung ist beispielsweise für das Praxissemester grundsätzlich möglich. Wenn Ihre erworbenen Kompetenzen mit denen eines theoretischen Moduls übereinstimmen, ist auch hier eine Anrechnung grundsätzlich möglich. Alle Anrechnungen müssen von der Prüfungskommission genehmigt werden. Über die Beantragung und das genaue Prozedere informiert Sie unser Prüfungsamt.

Ja, das ist grundsätzlich möglich. Sie können die möglichen Anrechnungen gern auch vorab prüfen lassen. Hierfür steht Ihnen unser Prüfungsamt gern beratend zur Seite.

In der Regel kannst Du dir einen Teil der in der Ausbildung erbrachten Leistungen anrechnen lassen. Unter Nennung des absolvierten Ausbildungsberufs und des gewünschten Studiengangs kann Dir unser Prüfungsamt genaue Informationen zu den möglichen Anrechnung geben.

Beratung

Selbstverständlich! Gerne können Sie einen persönlichen Termin mit einem unserer erfahrenen Studienberater vereinbaren. Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an die Studierendenkanzlei.

Wir bieten regelmäßig Tage der Offenen Tür und auch virtuelle Klassenzimmer zum Studienangebot an. Die Termine finden Sie auf unserer Homepage sowie auf Facebook. Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Verteiler auf und laden Sie per E-Mail zu den nächsten Veranstaltungen ein. Bitte wenden Sie sich dafür an unsere Studierendenkanzlei.

Bei unseren Tagen der Offenen Tür bieten wir in der Regel Schnuppervorlesungen an. Ebenso können Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch Ihre Teilnahme an regulären Veranstaltungen zum Schnuppern vereinbaren.

Sonstiges

An einigen unserer Studienorte gibt es eigene Übernachtungs­möglichkeiten. Ebenso haben wir mit Hotels in der Nähe der Studienzentren besondere Preise vereinbart. Näheres erfahren Sie auf den Seiten Ihres Studienorts.

Viele unserer Studienzentren bieten Verpflegungsmöglichkeiten zu studierendenfreundlichen Preisen an. Schauen Sie einfach auf der Seite Ihres Studienorts nach.