Herzlichen Glückwunsch! Dienstjubiläum in Berlin für Prof. Dr. Jochen Zinner

Seit zehn Jahren „Power“ für den Leistungssport an der DHGS

Seit ihrer Gründung hat sich die DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport rasant entwickelt, stets modernisiert und als praxisnahe Wissenschaftseinrichtung in der deutschen Hochschullandschaft etabliert. Dabei immer mit an Bord und „mittendrin statt nur dabei“: Prof. Dr. Jochen Zinner. Zuvor über zwei Dekaden Leiter und Vorstandsvorsitzender des Olympiastützpunktes Berlin, ist er auf den Tag genau seit zehn Jahren für unsere Hochschule als Professor für Sportwissenschaft tätig. Ob als langjähriger Vizepräsident der Hochschule (bis 2014) oder als Gründungsinitiator unserer trainings- und leistungssportwissenschaftlichen Studiengänge prägt er mit ungebremstem Elan, Ideenreichtum, beeindruckender wissenschaftlicher Euphorie und seinem Forschungsdrang das Leben an unserer Hochschule.

Aktuell bereitet er unter anderem unseren frisch entwickelten und bundesweit einmaligen Studiengang Soziale Arbeit und Sport (B.A.) für seine Premiere im Wintersemester 2019/20 vor, ist Vorsitzender des akademischen Senates unserer Hochschule, gehört dem Beirat Spitzensportförderung der Bundeswehr an. In- und externe sportwissenschaftliche Forschungsprogramme und -kooperationen sind untrennbar mit seinem Namen verbunden, nicht zuletzt das wichtige sportpolitische Berliner Verbundkonzept Berlin hat Talent. Besonders engagiert sich Prof. Dr. Jochen Zinner für die Entwicklung des 2014 von ihm als „Start Up“ etablierten Institutes für Leistungssport und Trainerbildung unserer Hochschule, dem er als Direktor vorsteht. Die DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport wünscht Prof. Dr. Jochen Zinner weiterhin viel Gesundheit, Schaffenskraft, Freude an seiner Tätigkeit und alles erdenklich Gute!