OHNE NC:
SOZIALE ARBEIT & SPORT

Onlinebasiertes Bachelorstudium

  • Ohne NC und staatlich anerkannt
  • Flexibler Mix aus Fernstudium und Präsenzlehre
  • Experten aus Sport und sozialer Arbeit
Ein Kinder- & Jugendtrainer motiviert ein junges Teammitglied.

OHNE NC:SOZIALE ARBEIT & SPORT

Onlinebasiertes Bachelorstudium

  • Ohne NC und staatlich anerkannt
  • Flexibler Mix aus Fernstudium und Präsenzlehre
  • Experten aus Sport und sozialer Arbeit

Dein Studium im Überblick

Du bist sozial engagiert und interessierst dich für Sport? Du liebst es anderen Menschen dabei zu helfen ihre Ziele zu erreichen? Gleichzeitig möchtest du in eine sichere berufliche Zukunft blicken, die weitgehend von der Digitalen Verdrängung verschont bleibt? In Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit wie der Kinder-, Jugend-, und Familienhilfe ist der Fachkräftemangel besonders gravierend. Mit einem Bachelor of Arts in Soziale Arbeit hast du nicht nur ausgezeichnete Berufsperspektiven als angehender oder bereits aktiver Sozialpädagoge.

Studiere jetzt den staatlich anerkannten Bachelorstudiengang Soziale Arbeit & Sport flexibel neben dem Beruf (z.B. als berufsbegleitendes Studium oder Duales Studium) und beginne Deine Karriere als Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter.

Profitiere zusätzlich von den Freiheiten eines Online-Fernstudiums mit Präsenzseminaren! Das praxisnahe Studium wird in BerlinMünchen/Ismaning sowie in Unna (NRW) angeboten.

Toller Vorteil: Neben deinem Bachelor-of-Arts-Abschluss erhältst Du auf Antrag bei der Berliner Senatsverwaltung die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in.

Sichere Dir jetzt Deinen Studienplatz in diesem begehrten Fachbereich!

Ansprech­partner

Deine Ansprechpartnerin Sophie Eiba

SOPHIE EIBA, B.A.
So erreichst Du mich persönlich:

Deine Ansprechpartnerin Dr. Susanne Richardson

DR. SUSANNE RICHARDSON
So erreichst Du mich persönlich:

Der Studiengang auf einen Blick

StudiengangSoziale Arbeit und Sport (Bachelor of Arts) staatlich anerkannte/r Sozialpädagoge/in auf Antrag
Studiendauer7 Semester in Vollzeit, 210 ECTS-Punkte
AnmeldefristBis 10. September (Nachmeldefrist bis 30. September)
StudienmodelleVollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, duales Studium
StudienkonzeptSemi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)
StudienorteBerlin, Bayern (Ismaning bei München), NRW (Unna bei Dortmund)
QualitätssiegelStaatliche Anerkennung, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat, Systemakkreditierung durch FIBAA
Weiterführender StudiengangMaster Angewandte Psychologie,
Master Sportwissenschaft,
Prävention & Gesundheitsförderung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement,
Bewegungspädagoge/Talentcoach FH (Hochschulzertifikat)
Studiengebühren450,- pro Monat
Studiengang
Soziale Arbeit und Sport (Bachelor of Arts)
staatlich anerkannte/r Sozialpädagoge/in
auf Antrag
Studiendauer
7 Semester in Vollzeit, 210 ECTS-Punkte
Anmeldefrist
Bis 10. September
(Nachmeldefrist bis 30. September)
Studienmodelle
Vollzeit, Teilzeit, duales Studium,
berufsbegleitend
Studienkonzept
Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium
mit Präsenzphasen)
Studienorte
Berlin, Bayern (Ismaning bei München),
NRW (Unna bei Dortmund)
Qualitätssiegel
Staatliche Anerkennung, institutionell
akkreditiert durch den Wissenschaftsrat,
Systemakkreditierung durch FIBAA
Weiterführender Studiengang
Master Angewandte Psychologie,
Master Sportwissenschaft,
Prävention & Gesundheitsförderung im
Betrieblichen Gesundheitsmanagement,
Bewegungspädagoge/Talentcoach FH
(Hochschulzertifikat)
Studiengebühren
450,- pro Monat

Warum an der DHGS?

  • Fernstudium und Präsenzstudium in einem!
    Unser innovatives semi-virtuelles Studienkonzept kombiniert die Freiheiten eines Fernstudiums mit den Kontaktmöglichkeiten eines Präsenzstudiums.
  • Hochflexibel – ideal für Berufstätige!
    Nutze die Möglichkeit über ein duales bzw. berufsbegleitendes Studium parallel Berufserfahrung zu sammeln und sichere Dir einen Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt!
  • Staatlich anerkannt und akkreditiert!
    Unsere Abschlüsse entsprechen den höchsten Qualitätsstandards. Damit bewegen wir uns auf dem gleichen hohen Niveau wie staatliche Hochschulen.
  • Starker Praxisfokus für eine gesteigerte Handlungskompetenz!
    Hochaktuelle Lerninhalte werden in einer optimalen Mischung aus Theorie und Praxis multimedial vermittelt.
  • Echte Branchenexperten als Dozenten!
    Hochqualifizierte, aus der Praxis stammende Dozenten inklusive praxisnaher Präsenzworkshops in kleinen Lerngruppen.

Erfahrungs­berichte

Hannes Oetzel

Hannes Oetzel (Trainer in der Sportförderung beim 1. FC Union Berlin)

Ich studiere seit circa einem Jahr am Campus Berlin der DHGS Soziale Arbeit und Sport. In diesem vom Landessportbund Berlin und dem Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) der DHGS gemeinsam konzipierten und entwickelten Studiengang bekommen wir als Studierende sowohl die Grundlagen der Sportwissenschaft beigebracht, als auch theoretische und praktische Ansätze der sportorientierten Sozialen Arbeit. Besonders gefällt mir der Austausch mit meinen Kommilitonen und die abwechslungsreichen und spannenden Inhalte der Vorlesungen. Das Studium eignet sich meiner Meinung nach hervorragend für Personen mit einem Job im organisierten Vereinssport. Als lizensierter Fußballtrainer habe ich so die Möglichkeit, mein Studium und mein Hobby ideal miteinander zu verknüpfen. Zudem eröffnete mir das Studium gute und praxisnahe Einblicke in verschiedene Institutionen des Sports. Durch den 1. FC Union Berlin, der durch eine über das ILT gepflegte Bildungspartnerschaft eng mit unserer Hochschule verbunden ist, kam ich zu meiner Tätigkeit als Trainer in der Sportförderung. Ich kann deswegen ein Studium an der DHGS Berlin nur empfehlen!

Daniela Hottenbacher

Der semi-virtuelle Studiengang Soziale Arbeit und Sport an der DHGS ermöglicht es mir, neben meiner Arbeit als Physiotherapeutin und meinem Ehrenamt meinem Wunschstudiengang nachzugehen, der bundesweit bisher einzigartig ist. Hier kann ich mein Wissen, dass ich mir über mein Ehrenamt, meine Ausbildung und Fortbildungen angeeignet habe erweitern und viel Neues dazu erfahren. Gerade der sportwissenschaftliche Aspekt dieses Studiengangs und die vom DHGS-Institut für Leistungssport & Trainerbildung (ILT) in diesem Bereich realisierten Kooperationen (wie mit dem Landessportbund Berlin oder Berlin hat Talent), greifen praxis- und anwendungsnahe Handlungs- und Problemfelder auf, deren Fragestellungen und Umsetzung uns Student*innen fordern und fördern.

Bettina Poetzsch (Expertin für Beratung, Coaching und Performing Art, M.A.)

Es ist mir ein besonderes Anliegen als Sozialarbeiterin, Studierende für Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit zu begeistern. Diese Fachkompetenzen können Studierende ebenso auch für Sport und Bewegung ganz praktisch im Berufsleben umsetzen.

Soziale Arbeit & Sport als
berufsbegleitendes Studium

Das semi-virtuelle Studienmodell der DHGS ist eine Kombination aus online-basierendem Fernstudium und Präsenzstudium.
Dabei setzten wir ganz auf die Wirkungskraft des bewährten Blended Learning Konzeptes.
Über Multisensorik und Abwechslung werden besonders nachhaltige Lerneffekte bei den Studierenden erzeugt.

Folgende Vorteile entstehen dadurch für Dich:

  • Berufserfahrung sammeln
    Nutze die hohe Flexibilität und studiere berufsbegleitend bzw. beginne ein duales Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!

  • Effizientes Online-Studium
    Studiere bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutze multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!

  • Interaktive Präsenzworkshops
    Profitiere von 10 Tagen Präsenzseminaren und lerne von echten Branchenexperten aus der Praxis!

  • Gesteigerte Handlungskompetenz
    Verbessere Deine praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praktischen Fallstudien.

Hier bekommst Du weiterführende Informationen zum Fernstudium mit Präsenzseminaren.

Studienmodell der DHGS - bestehend aus virtuellen und Präsenzphasen für die Studierenden.
Studienmodell der DHGS - bestehend aus virtuellen und Präsenzphasen für die Studierenden.

Worum geht es bei
Sozialer Arbeit & Sport ?

Sozialarbeit als wissenschaftliche Disziplin fördert individuelle und gesellschaftliche Entwicklungen. Ihre Ziele: die Förderung des sozialen Zusammenhalts, die Stärkung der Autonomie und Selbstbestimmung der Menschen. Sie befördert dabei die soziale Gerechtigkeit, die Menschenrechte und die Achtung von menschlicher und sozialer Vielfalt. Die moderne Sportwissenschaft liefert in diesem Zusammenhang wichtige Beiträge. Sport und Bewegung sind ein ideales Medium, um die individuelle Entwicklung, aber auch die Sozialisation mit gemeinsamen Werten wie Teamgeist, Zusammenhalt, Fair Play, Integration und Gesundheit zu befördern.

Der Studiengang Soziale Arbeit und Sport verbindet ein grundständiges Studium der Sozialen Arbeit mit spezifischen Kompetenzen der Sportwissenschaften. Als Absolventin oder Absolvent bist Du in der Lage, Angebote der Sozialen Arbeit zu planen, durchzuführen und zu bewerten.

Durch die sportwissenschaftliche Ausbildung bist Du besonders befähigt, den Sport zielgerichtet und zielgruppenspezifisch in sozialen Kontexten anzuwenden.

Durch deine zusätzlichen Kenntnisse der Sportwissenschaften und der sportorientierten Sozialen Arbeit wirst Du besonders in den Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe, der Arbeit mit Menschen mit Behinderung und in allen anderen Tätigkeitsfeldern der Sozialen Arbeit eine gefragte Arbeitskraft sein. Neben dem Abschluss Bachelor of Arts, der Dich auch für ein anschließendes Master-Studium qualifiziert, erhältst Du ebenfalls auf Antrag die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in (B.A.) von der Berliner Senatsverwaltung.

Leichtathlet und Fitnesssportler

Studieninhalte im Bachelor
Soziale Arbeit & Sport

Insgesamt besteht das Bachelorstudium Soziale Arbeit und Sport aus 7 Semestern, wobei das 5. Semester als Praxissemester angelegt ist. Dabei kannst Du im Idealfall pro Semester 30 ETCS Punkte (European Credit Transfer System) sammeln, sodass letztendlich 210 ETCS Punkte am Ende des Bachelorstudiengangs zusammenkommen und Du damit die Berechtigung zu einem nachfolgenden Masterstudium erwerben kannst.

Studieninhalte im Studium Soziale Arbeit und Sport

Das Bachelor-Studium „Soziale Arbeit und Sport“ vermitteln Dir die erforderlichen, grundständigen sozialpädagogischen Fachkenntnisse und Fähigkeiten, um mit Menschen jeden Alters in verschiedenen Lebenssituationen arbeiten zu können. Ebenso erwirbst Du Fähigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten und in den Handlungsmethoden der Sozialen Arbeit sowie in den Grundlagen der Sportwissenschaft. Du wirst somit besonders dazu befähigt, den Sport als ein Mittel der Sozialen Arbeit einzusetzen und zu evaluieren.

Im Lehrplan des Studiengangs ist ein verpflichtendes Praxissemester verankert, das Dir die Möglichkeit bietet, dein erlerntes Fachwissen und die erworbenen Schlüsselqualifikationen in der Berufspraxis zu erproben.

Im sechsten und siebten Semester kannst Du Dich in den Theorie-Praxis-Modulen für einen von aktuell drei Schwerpunkten entscheiden. Die Wahl der Schwerpunkte hilft Dir in der persönlichen Profilbildung und Du spezialisierst Dich so für ein spezifisches Feld auf dem Arbeitsmarkt für Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen.

erstes semester
ETCS Summe30
Geschichte und Theorie Sozialer Arbeit6
Arbeitsfelder, Zielgruppen und Organisationen Sozialer Arbeit I

  • Werkstattphase
6
Handlungsmethoden I

  • Methoden und Methodisches Handeln
6
Sportwissenschaftliche Grundlagen und sportorientierte Soziale Arbeit6
Rechtliche Grundlagen Sozialer Arbeit I

  • Grundlagen des deutschen Rechts und der Sozialgesetzgebung
6
zweites semester
ETCS Summe30
Arbeitsfelder, Zielgruppen und Organisationen Sozialer Arbeit II

  • Feldstudienphase
6
Handlungsmethoden II

  • Beratung und Fallarbeit
6
Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit I6
Vertiefung in Sportwissenschaften und sportorientierter Sozialer Arbeit 6
Rechtliche Grundlagen Sozialer Arbeit II

  • Vertiefung Sozialgesetzgebung in Deutschland
6
drittes semester
ETCS Summe30
Gesellschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit II6
Ethische und pädagogische Grundlagen der sportorientierten Sozialen Arbeit6
Diversity 6
Rechtliche Grundlagen Sozialer Arbeit III

  • Recht, Institutionen, Strukturen, Verfahren und Praxis
6
Forschungsmethoden I 6
viertes semester
ETCS Summe30
Vertiefung Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit6
Grundlagen der Sozialökonomie und des Sozialmanagements in der Sozialen Arbeit6
Psychologische Grundlagen der sportorientierten Sozialen Arbeit6
Fachenglisch6
Rechtliche Grundlagen Sozialer Arbeit IV: Rechtliche Handlungskompetenzen in der sozialen Arbeit6
fünftes semester
ETCS Summe30
Praktikum und Ausbildungssupervision6
Projektmodul I

  • Kolloquium im Praxissemester
6
sechstes semester
ETCS Summe30
Internationale und Interkulturelle Soziale Arbeit 6
Kulturwissenschaftliche Grundlagen der Sozialen Arbeit und des Sports6
Projektmodul II

  • Wissenschaftliche Nachbereitung des Praktikumsprojekts
6
Theorie-Praxis Seminar I (Wahlpflichtmodule S1 oder S2 oder S3)6
Theorie-Praxis Seminar II (Wahlpflichtmodule S1 oder S2 oder S3)6
siebtes semester
ETCS Summe30
Theorie-Praxis Seminar III (Wahlpflichtmodule S1 oder S2 oder S3)6
Forschungsmethoden II6
Journal Club6
Bachelorabschlussmodul 12

Wo kann ich studieren?

Neben den drei deutschen Standorten wird der Studiengang auch in Kooperation mit „modas – die Kolleg für Sozialpädagogik“ in Wien durchgeführt. Dieses Sonderprogramm richtet sich dabei speziell an die Absolventen des Kollegs und wurde – entsprechend der Meldepflicht – der AQ Austria gemeldet. Mit der Entscheidung über die Meldung der Studien ist keine Feststellung der Gleichwertigkeit mit österreichischen Studien und entsprechenden österreichischen akademischen Graden verbunden. Die Studien und akademischen Grade gelten als solche des Herkunfts- bzw. Sitzstaates. Zudem weisen wir darauf hin, dass im Falle des Widerrufs der Entscheidung über die Meldung durch das Board der AQ Austria der Studiengang in Österreich nicht mehr durchgeführt werden darf.
Für die Anerkennung durch das Amt für Jugend und Familie wurde der Studiengang der MA 11 vorgelegt. Diese erkennt ihn an, wenn das österreichische Recht nachgeholt wurde. Daher wird der mit der MA11 abgestimmte Zertifikatslehrgang Recht von der bildungsakademie angeboten. Weitere Informationen finden sich hier.

Ein besonderes Ambiente erwartet Dich am Campus Unna in NRW! Die Hochschule teilt sich das Gebäude mit einem Hotelbetrieb und profitiert vom ausgezeichneten Service und der riesigen Campusanlage mitten im Grünen.

  • Standort München Ismaning Außenansicht Hochschulgebäude
  • Standort Unna Außenansicht Hochschulgebäude

Neben den drei deutschen Standorten wird der Studiengang auch in Kooperation mit „modas – die Kolleg für Sozialpädagogik“ in Wien durchgeführt. Dieses Sonderprogramm richtet sich dabei speziell an die Absolventen des Kollegs und wurde – entsprechend der Meldepflicht – der AQ Austria gemeldet. Mit der Entscheidung über die Meldung der Studien ist keine Feststellung der Gleichwertigkeit mit österreichischen Studien und entsprechenden österreichischen akademischen Graden verbunden. Die Studien und akademischen Grade gelten als solche des Herkunfts- bzw. Sitzstaates. Zudem weisen wir darauf hin, dass im Falle des Widerrufs der Entscheidung über die Meldung durch das Board der AQ Austria der Studiengang in Österreich nicht mehr durchgeführt werden darf.
Für die Anerkennung durch das Amt für Jugend und Familie wurde der Studiengang der MA 11 vorgelegt. Diese erkennt ihn an, wenn das österreichische Recht nachgeholt wurde. Daher wird der mit der MA11 abgestimmte Zertifikatslehrgang Recht von der bildungsakademie angeboten. Weitere Informationen finden sich hier.

Hauptstandort Berlin Außenansicht Hochschulgebäude

Campus Berlin
Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin

Standort München Ismaning Außenansicht Hochschulgebäude

Campus Ismaning/München
Steinheilstraße 4, 85737 Ismaning

Standort Unna Außenansicht Hochschulgebäude

Campus Unna
Heinrich-Werner-Platz 1, 59427 Unna

Zielgruppe und persönliche
Voraussetzungen

Du interessierst Dich für Menschen, den sozialen Zusammenhalt und für Sport? Du möchtest später gern direkt mit Menschen zusammen arbeiten und diese in teilweise auch schwierigen Lebenssituationen begleiten? Du möchtest den Sport als ein Werkzeug der Sozialarbeit nutzen, weil Du dich auch für die sozialen Stärken des Sports begeistern kannst? Du hast bereits im sozialen Bereich gearbeitet oder ein Praktikum absolviert um dich selbst auszutesten? Das sind sehr gute Voraussetzungen für das Studium Soziale Arbeit und Sport an der DHGS.

Zu den persönlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere in der Sozialen Arbeit & Sport zählen:

Einfühlungsvermögen und Empathie

Interesse und Freude an der Begegnung mit Menschen verschiedenen Alters und in verschiedenen Lebenssituationen

Freude an sportlichen Betätigungen

Fähigkeit zur Selbstreflexion

Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen und Methoden

Ausgeprägte soziale Kompetenzen im Bezug zu Teammitgliedern und Klientinnen und Klienten

Analytische Fähigkeiten

Organisationsfähigkeit

Staatlich anerkannt und akkreditiert

Der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport wurde aufgrund ihres hohen Qualitätsniveaus des Studiums vom Wissenschaftsrat die institutionelle Akkreditierung verliehen. Damit hat die Hochschule bewiesen, dass sie Leistungen in Forschung und Lehre erbringen kann, die den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen.

Höchstes Niveau

Ebenso erhielt die Hochschule die Systemakkreditierung der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation). Damit wurde das Qualitätsmanagementsystem der DHGS mit dem offiziellen Gütesiegel des deutschen Akkreditierungsrats ausgezeichnet.

Die Hochschullehre und die Qualität der Studienabschlüsse sind auf höchstem Niveau und auf dem gleichen Niveau einer staatlichen Hochschule. Ebenso sind die Psychologie-Studiengänge der DHGS als grundständige Psychologie-Studiengänge vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) anerkannt.

Unsere Kooperationspartner

Die DHGS pflegt Kooperationen mit einer Reihe von Vereinen, Verbänden und Unternehmen aus dem Sportbereich.

Der Studiengang Soziale Arbeit und Sport ist in enger Kooperation mit dem Landessportbund Berlin entstanden. Praxispartner in der Durchführung der Theorie-Praxis-Seminare ist das Institut für Leistungssport und Trainerbildung (ILT) der DHGS.

Deine Karrieremöglichkeiten
nach dem Bachelor

Der Abschluss im Studiengang Soziale Arbeit und Sport bietet Dir eine breite Palette von Einsatzmöglichkeiten und spannenden Karrierewegen. Nach Abschluss des Bachelorstudiums kannst Du die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in beantragen. Hiermit stehen Dir als Sozialarbeiter alle Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit offen, denn neben der Spezialisierung im Sport erwirbst Du bei uns alle Fähigkeiten, die für eine Tätigkeit als Sozialarbeiter/in notwendig sind. Typische Arbeitsfelder sind beispielsweise:

z.B. in Vereinen, Ganztagsschulen, Kindergärten Jugendzentren, Jugendämtern

in Vereinen, Verbänden, Bewegungsfördergruppen, im Nachwuchs- und Breitensport, im Stützpunktsystem des DOSB

z.B. in Werkstätten oder betreuten Wohneinrichtungen

z.B. nach Krankheit oder Unfall

Wettkampf zwischen Schwimmern im Hallenbad

Zulassungs­voraussetzungen

Der Studiengang „Soziale Arbeit und Sport“ (Bachelor of Arts) ist nicht zulassungsbeschränkt und kann daher ohne NC (ohne Numerus Clausus) studiert werden. An der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport erhältst Du eine Studienplatzgarantie. Abgesehen davon steht der Hochschulzugang an unserer Einrichtung auch Menschen ohne Abitur mit einschlägiger Berufserfahrung offen.

Bei Fragen wende dich bitte direkt an die Erstberatung des Studierendenservice.

Vorpraktikum

Um zum Studium Soziale Arbeit und Sport zugelassen zu werden, ist ein Vorpraktikum in einem Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit im Umfang von 12 Wochen in Vollzeit nötig. Gegebenenfalls kannst Du dir hier deine einschlägige Berufserfahrung anerkennen lassen. Auch hier hilft dir unser Team von der Erstberatung gern weiter.

Masterstudiengang für
Soziale Arbeit und Sport-Studierende

Unsere Studienabschlüsse sind national und international anerkannt und denen staatlicher Institutionen gleichwertig. Du kannst also nach deinem Bachelor-Abschluss auch noch ein Master-Studium aufnehmen – entweder direkt nach dem Studienabschluss oder nach einer Berufsphase – Dir stehen viele Wege zur Weiterqualifizierung offen!

Masterstudiengang für
Soziale Arbeit und Sport-Studierende

Unsere Studienabschlüsse sind national und international anerkannt und denen staatlicher Institutionen gleichwertig. Du kannst also nach deinem Bachelor-Abschluss auch noch ein Master-Studium aufnehmen – entweder direkt nach dem Studienabschluss oder nach einer Berufsphase – Dir stehen viele Wege zur Weiterqualifizierung offen!

Studiengebühren und
Anrechnung von Leistungen

Die Studiengebühren belaufen sich an unserer privaten Hochschule auf 450,- Euro pro Monat. Für den Betrag erhältst Du ein hohes Maß an individueller Betreuung, spezialisierte Lerninhalte sowie den Zugang zu einem modernen Online-Campus und attraktiven Hochschulräumen.

Abgerundet wird das Angebot durch persönlichen Kontakt zu Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis sowie Verbindungen zu potentiellen Arbeitgebern aus dem Bereich der sozialen Arbeit.

Die Kosten für das Fernstudium mit Präsenzphasen kannst Du steuerlich geltend machen. Im Falle eines dualen Studiums werden die Studiengebühren in der Regel vom Ausbildungsbetrieb übernommen.

Mehr Informationen zum Thema: