Bachelor-Schwerpunkt

Soziale Arbeit und
Begabungsförderung im Sport

in  Soziale Arbeit und Sport B.A.

  • 3 praxisnahe Module mit 18 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Flexibel neben dem Beruf studieren

Bachelor-Schwer­­punkt­­

SOZIALE ARBEIT UND BEGABUNGSFÖRDERUNG IM SPORT

in Soziale Arbeit und Sport B.A.

  • 3 praxisnahe Module mit 18 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven in der Sozialpädagogik
  • Flexibel neben dem Beruf studieren

Vorstellung des Schwerpunktes Soziale Arbeit und
Begabungsförderung im Sport

Du kannst Dir vorstellen Kindern und Jugendlichen bei ihrer Potentialentwicklung im Sport zu helfen? Du kannst Dich auf ihre individuelle Bedürfnisse einstellen, ohne dass Einzelne aus dem Raster fallen? Du strebst eine Tätigkeit im Bereich Soziale Arbeit in der Kinder und Jugendhilfe an?

Dann ist der Schwerpunkt Begabtenförderung im Sport an der DHGS genau das Richtige für Dich!Das Bachelorstudium der Sozialen Arbeit und Sport eröffnet Dir eine aufregende Vielfalt an Lernfeldern.

So befasst Du Dich mit sportmotorischen Tests und den anschließenden statistischen Auswertungen, dem biologischen versus dem kalendarischen Alter, der Trainingsgestaltung zur gezielten Förderung von Begabung und Talenten und vielem mehr!

Nutze unser semi-virtuelles Studienkonzept, das die Vorteile von Präsenz- und Fernstudium miteinander verbindet und es Dir erlaubt neben Deinem Job zu studieren. Diese flexible und praxisbezogene Herangehensweise erlaubt es dir Theorie umgehend als Sozialarbeiter in der Kinder und Jugendhilfe anzuwenden.

Den Bachelor-Schwerpunkt Begabtenförderung kannst Du an den DHGS-Veranstaltungsorten in Berlin, Unna bei Dortmund, Hamburg, Frankfurt und Ismaning bei München besuchen. Sichere Dir jetzt Deinen Studienplatz in Sport und Soziale Arbeit Bachelor of Arts!

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder Dich anzumelden, wähle den Hauptstudiengang Soziale Arbeit und Sport B.A aus.

Was ist Begabungsförderung im Sport?

Die Begabtenförderung unterstützt, fördert und begleitet alle Schüler bei der holistischen Entwicklung ihrer Leistungspotentiale. Hier liegt der Fokus auf der Egalität, um jeden Einzelnen bei der vollen Ausschöpfung seines Potentials zu fördern.

Die Heranwachsenden sollen in ihrer Individualität wahrgenommen werden und in ihren Potentialen gefördert werden, um ihr Leistungsmaximum zu erreichen.

Dabei darf allerdings keine Überlastung oder Unterforderung bei den Heranwachsenden entstehen, da diese zu Rückzug oder kompletter Ablehnung führen könnte.

Geht man davon aus, dass Begabungen erst durch Interaktionen mit der Umwelt resultieren, werden bestimmte Lehr- und Lernsettings benötigt, um diese Entwicklungen zu begünstigen.

Zusätzlich handelt es sich hier um eine kooperative Aufgabe von Eltern, Bildungseinrichtungen und außerschulischen Institutionen, die nur mit einer stetig vernetzten Verständigung problemfrei funktionieren kann.

Junge Menschen unterhalten sich

Deine Lerninhalte in Soziale Arbeit und
Begabungsförderung im Sport

Erkennen von besonderen motorischen Begabungen bzw. Defiziten

Dieses Modul widmet sich dem Erkennen von besonderen motorischen Begabungen im Sport. Dabei befasst Du Dich mit allgemeinen sportmotorischen Tests, Testbatterien und Bewegungschecks, die Du systematisch und der Situation entsprechend auswählen und durchführen kannst.

Ebenso lernst Du die empirische Evaluation, sowie statistische Auswertungsverfahren kennen und bist dabei in der Lage, diese kritisch zu analysieren und anzuwenden.

Weiterhin bearbeitest Du die Konzeption von Testmanualen zur Entwicklungsbeurteilung im Sport. Du kennst die Kriterien des deutschen Motorik-Test (DTM) und kannst diesen den Vorgaben entsprechend durchführen und daraus Handlungsempfehlungen ableiten.

Leistungsauffälligkeiten, Entwicklungskorridore & -tempo, psychophysische Belastbarkeit

Hierbei befasst Du Dich mit den inter- und intraindividuellen Entwicklungsverläufen Deiner Sportler, die Du erkennst, vermerkst und für zukünftige Prognosen auswertest.

Du kennst die typische Reifung und Entwicklung vom Neugeborenen bis hin zum hohen Alter und kannst ungewöhnliche Leistungseinbrüche erkennen.

Weiterhin bist Du in der Lage, das biologische und kalendarische Alter zu unterscheiden. Du bist befähigt die Unterschiede verständlich zu erklären und entsprechende Maßnahmen daraus ableiten.

Ebenso führst Du sportliche Belastbarkeitsanalysen durch und erstellst anhand Deiner Erkenntnisse Prognosen für zukünftige Weiterentwicklungen.

Entwicklung und Anwendung von Interventionsprogrammen zur Arbeit in Gruppen mit motorisch begabten Kindern und Jugendlichen sowie motorischem Förderbedarf

In diesem Modul liegt der Fokus auf der Sozial- und Spielkompetenz durch Bewegung und Sport, sowie der Bedeutung des Koordinationserwerbs und der Gestaltung des Trainings zur Förderung von Begabungen und Talenten.

Dazu gehören die Motivation zum regelmäßigen Sporttreiben, sowie die Entwicklung sozialer Sensibilität, Toleranz und Rücksichtnahme.

Du betrachtest die Kontakt- und Kooperationsfähigkeit, ebenso wie den Umgang mit Konflikten. Regelverständnis wird von Dir so vermittelt, dass auch ein Spiel mit offenen Regeln möglich ist. Weiterhin bist Du in der Lage, Spiele mit unterschiedlicher Sinngebung zu vermitteln und angstfreies Handeln zu ermöglichen.

Umfangreiche Bewegungserfahrungen und sportartenübergreifenden Bewegungsinhalten sind in Deinem Repertoire vertreten. Du kannst die Umfangs- und Intensitätssteigerung einschätzen und die pädagogische und sportliche Ausbildung vereinen.

In diesem Modul werden dir also die Kernkompetenzen für die Vermittlung von Sport in der Kinder und Jugendhilfe näher gebracht.

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder Dich anzumelden, wähle den Hauptstudiengang Soziale Arbeit und Sport B.A. aus.

Deine Karriere in der Begabungsförderung im Sport

Seitdem es den Bereich der Begabtenförderung gibt, erfährt dieser stetig steigendes Interesse seitens der Öffentlichkeit. Durch die ständige Weiterentwicklung in Richtung Spezialisierung und Digitalisierung wird einerseits ein besonderer Fokus darauf gelegt, dass keine Einzelnen zurückfallen, die spezielle Förderung benötigen.

Andererseits, sollen auch die Individuen, die der Entwicklung der Gruppe bereits voraus sind, punktuell und passgenau unterstützt werden. Deine Zukunftsaussichten in der Begabungsförderung im Sport sind vielfältig und spannend und vielfältig.

Die Begabtenförderung im Sport spielt eine zentrale Rolle für jede Schule, Verein und Verband. In diesen Bereichen gibt es einen ständig steigenden Bedarf an akademisch qualifizierten Mitarbeitern mit einer praxisorientierten Ausbildung.

Der Ansatz des Sports als Instrument der Sozialpädagogik und Jugendhilfe erfreut sich hierbei momentan besonderer Beliebtheit. Du hast natürlich auch die Möglichkeit eine Selbstständigkeit anzustreben.

Dadurch ist dieser Studiengang eine zukunftssicher Investition in Deine Bildung. Ebenso qualifizierst Du Dich mit Abschluss dieses Bachelorstudiengangs zur Aufnahme eines Masterstudiums an der DHGS, einer anderen Hochschule oder Universität.

Als kompetente Fachkraft für Begabtenförderung im Sport sind unterschiedliche Unternehmen auf Deine Expertise angewiesen. Dazu zählen unter anderem:

  • Sportvereine und Verbände
  • Kindergärten
  • Schulen
  • Hochschulen und Universitäten
  • Forschungsunternehmen
  • Stiftungen
  • Öffentliche Einrichtungen, bspw. Sozialarbeit für Kinder und Jugendhilfe

Mit Abschluss Deines Bachelors eröffnest Du Dir eine Vielzahl an potentiellen Aufgabenstellungen, die Du fachkompetent bearbeiten kannst. Nachfolgend zählen wir Dir eine Liste der möglichen Aufgaben auf, die Dir in Deiner beruflichen Zukunft begegnen könnten:

  • Du bist in der Lage, sportliche Belastungsanalysen durchzuführen und anschließend zutreffende Prognosen zu erstellen.
  • Du motivierst zum regelmäßigen Sporttreiben durch verschiedene Bewegungserfahrungen und sportartenübergreifende Themen.
  • Du beobachtest die Kontakt- und Kooperationsfähigkeit, sowie den Umgang mit Konflikten und kannst situationsentsprechend gemeinsam ein angstfreies Handeln erarbeiten.
  • Du bist Dir der gewöhnlichen Entwicklung jedes Alters bewusst, erkennst Leistungseinbrüche und kannst entsprechende Maßnahmen zur Optimierung vorschlagen und durchführen.
  • Du führst sportmotorische Test und Bewegungschecks entsprechend Deines Vorwissens über den Betroffenen aus und kannst entsprechende Maßnahmen empfehlen.
  • Du wendest den deutschen Motorik-Test kompetent an und kannst der Situation entsprechend Handlungsmaßnahmen ableiten.
  • Du verstehst die Bedeutung des Koordinationserwerbs und der Gestaltung des Trainings zur Förderung und kannst sie anwenden, sowie weiterentwickeln.

Unser Qualitätsversprechen

Der Studiengang ist staatlich anerkannt durch die Berliner Senatskanzlei, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit wird der Abschluss den höchsten Ansprüchen gerecht und bewegt sich auf demselben Niveau wie die akademischen Grade von staatlichen Hochschulen und Universitäten.

Unsere Kooperationspartner

Zur Sicherung des Praxisbezugs im Studium kooperiert die DHGS mit renommierten Organisationen der Gesundheitsbranche. Diese Organisationen schreiben regelmäßig Stellenangebote exklusiv für DHGS-Studierende aus (z.B. duale Stellenangebote oder Werkstudentenstellen).

FAQ – Häufige Fragen

Der Schwerpunkt Soziale Arbeit und Begabungsförderung im Sport ist Teil des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit und Sport.

Die Spezialisierung Begabungsförderung im Sport umfasst 3 Kursmodule mit insgesamt 18 ECTS.

Du kannst in Vollzeit und in Teilzeit studieren. Aufgrund unseres flexiblen Blended Learning Konzeptes kannst Du das Voll- oder Teilzeitstudium ohne Probleme berufsbegleitend oder in Form eines dualen Studiums absolvieren.

  • Nutze die hohe Flexibilität und studiere berufsbegleitend bzw. beginne ein duales Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!
  • Studiere bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutze multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!
  • Profitiere von 10 Tagen Präsenzseminaren und lerne von echten Branchenexperten aus der Praxis!
  • Verbessere Deine praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praktischen Fallstudien.

Den Schwerpunkt Soziale Arbeit und Begabungsförderung im Sport kannst Du an folgenden Orten absolvieren:

Der Studiengang ist zulassungsfrei und kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden. Die allgemeinen Voraussetzungen zur Aufnahme des Bachelorstudiums beschränken sich auf die Fachhochschulreife beziehungsweise die allgemeine Hochschulreife. Ein 12 wöchiges Vorpraktikum ist jedoch erforderlich. Auch das Studieren ohne Abitur mit Berufserfahrung ist möglich. Erfahre mehr dazu unter Bachelor Zulassungsvoraussetzungen.

Diese Schwerpunkte könnten Dich auch interessieren

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder Dich anzumelden, wähle den Hauptstudiengang Angewandte Psychologie B.Sc. aus.