Andreas Mues

Andreas Mues

Andreas Mues
Andreas MuesM.A.
Kanzler

  • Administration
  • Haushalt
  • Rechtsangelegenheiten
  • Personalwesen
  • Akkreditierungswesen

☎ +49 (0)30 57797370

Lebenslauf

Aufgaben an der Hochschule

Andreas Mues leitet als Kanzler alle administrativen Belange der Hochschule. Er verantwortet die Bereiche Haushalt, Rechtsangelegenheiten, Personal- und Akkreditierungswesen sowie das Qualitätsmanagement und ist darüber hinaus als Mitglied des Präsidiums für die übergreifende Hochschulentwicklung und -steuerung verantwortlich. Als akademischer Geschäftsführer des Berliner Forschungszentrums Ethik hat er die administrative Leitung inne und steuert die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Forschungs- und Drittmittelverwaltung. Herr Mues ist Vorsitzender der Ethikkommission der DHGS.

Studium

Andreas Mues absolvierte sein Studium der Philosophie, Soziologie und Germanistischen Linguistik an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Universidad Complutense de Madrid. Sein akademischer Schwerpunkt liegt im Bereich der Angewandten Ethik.

Berufliche Erfahrungen

Praktische Erfahrungen sammelte Andreas Mues vor seiner Zeit an der DHGS in der Presseabteilung von Roland Berger Strategy Consultants, wo er die Beobachtung der nationalen Leitmedien (Print) und der internationalen Online-Medien bezüglich der unternehmensrelevanten Berichterstattung für die Geschäftsführung verantwortete. Herr Mues war zudem als Gutachter für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Äthiopien tätig.

Veröffentlichungen

  • Mues, A. (2016) Die Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit: In dubio pro reo, in: Philosophisches Themendossier Zukunft, Swiss Portal For Philosophy. https://www.philosophie.ch/attachment/45/download/TD22, S. 23-25.
  • Ückert, S.; Mues, A.; Joch, W.; Werner, C. (2016) Moral im Kontext leistungssportlichen Handelns: Ein Diskussionsbeitrag zu Doping und Enhancement aus ethisch-philosophischer Perspektive, in: Leistungssport, Heft 3/2016, S. 46-51.
  • Mues, A.; Ückert, S. (2016) „Das sportliche Talent aus ethischer und pädagogischer Perspektive – Anregungen und Gedankenansätze“, in: Zinner,
    J.; Krug, J. (Hrsg.) (2016) Berlin hat Talent. Neue Ansätze der Talent- und Bewegungsförderung. Berlin: Institut für Leistungssport & Trainerbildung, S. 190-196.
  • Ückert, S.; Mues, A.; Joch, W. (2015) „Sportive Handlungsvarianten im Grenzbereich menschlicher Leistungsfähigkeit“, in: Ückert, S.; Mues, A.; Joch,
    W. (Hrsg.) (2015) Ethische Aspekte des Sports: Doping, Enhancement, Spitzensport., Frankfurt/Bern: Peter Lang, S. 13-53.
  • Mues, A. (2015) „Ethik & Sport: Eine Einführung“, in: Ückert, S.; Mues, A.; Joch, W. (Hrsg.) (2015) Ethische Aspekte des Sports: Doping, Enhancement,
    Spitzensport. Frankfurt/Bern: Peter Lang, S. 7-12.
  • Ückert, S.; Mues, A. (2015) „Ethische Theorieansätze zur Dopingthematk“, in: Dresen, A.; Form, L.; Brand, R. (Hrsg.) (2015) Dopingforschung: Perspektiven und Themen. Schorndorf: Hofmann, S. 29-38.

News

Soziale Arbeit und Sport: DHGS und Landessportbund Berlin unterzeichnen Kooperationsvertrag

August 22nd, 2018|

Am 22. August 2018 haben in Berlin die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) und der Landessportbund Berlin den Kooperationsvertrag für den neuen Studiengang „Soziale Arbeit und Sport“ unterzeichnet. Bewegung und Sport haben größten Einfluss auf das soziale Empfinden des Einzelnen und den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft. Das reine Anbieten von Sport ist aber noch keine Sozialarbeit – dazu braucht man entsprechende Fachkräfte mit sozial- und sportpädagogischer Kompetenz, einen sportwissenschaftlichen Zugang und passgenauen Interventionen. Der Studiengang ist in enger Zusammenarbeit mit dem Landessportbund Berlin konzipiert und wird ebenso gemeinsam realisiert. Die Idee für diesen Studiengang beruht unter anderem auf den Erfahrungen der beiden Partner, die sie bei der Arbeit im Rahmen des Projekts BERLIN HAT TALENT – in Kooperation mit dem Berliner Senat – gewonnen haben: dass nämlich die weitere Öffnung des Sports für die Herausforderungen der sozialen Arbeit von großer Bedeutung ist. Die Absolventen werden erstklassig für einen herausgehobenen Einsatz in der ganzen Breite der sozialen und sportlichen Herausforderungen der Zukunft vorbereitet – und für diese Herkulesaufgabe dringend gesucht! Unsere Absolvent/-innen besitzen die notwendigen Kompetenzen, um in komplexen, offenen, sehr verschiedenartigen sozialen Situationen unserer Gesellschaft insbesondere unter Nutzung von Bewegung und [...]

Andreas Mues als Kanzler der DHGS Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport bestätigt

Juli 24th, 2018|

Andreas Mues wurde nach einstimmiger Stellungnahme des Hochschulsenats und im Einvernehmen mit der Trägerin für drei weitere Jahre durch den Präsidenten der Hochschule zum Kanzler der DHGS bestellt. Nach sechs erfolgreichen Jahren an der Spitze der Hochschulverwaltung folgen damit drei weitere Jahre zur Weiterentwicklung der Hochschule insbesondere in den Leistungsbereichen Service und Administration. Der Präsident der DHGS, Prof. Dr. Franz-Michael Binninger und der Senatsvorsitzende, Prof. Dr. Jochen Zinner, betonten die bisherigen Leistungen des Kanzlers und wünschten ihm persönlich viel Erfolg und Freude für die weiteren drei Amtsjahre. Der 38-jährige betonte in seiner Danksagung die außergewöhnliche Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hochschulverwaltung, ohne deren Engagement und vielschichtigen Kompetenzprofilen die überaus positive Entwicklung der Hochschule nicht möglich gewesen wäre. „Ich freue mich sehr auf drei weitere spannende Jahre mit außergewöhnlich kompetenten und dazu sympathischen Kolleginnen und Kollegen in Forschung, Lehre und Verwaltung“, schloss er sein Statement. Andreas Mues, Kanzler der DHGS

Workshop-Angebot: Blended Learning im Sport

Juli 19th, 2018|

Die Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport bietet ab sofort einen spannenden Workshop zum Thema Blended Learning im Sport an. Im interaktiven Workshop werden Themen wie die didaktischen und technischen Anforderungen an Blended Learning diskutiert, aber ebenso werden viele praktische Einheiten geboten. Hier finden Sie weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zur unverbindlichen Anmeldung.