Medizinpädagogik B.A.

Ausbildung anrechnen lassen und
in 4 Semestern zum Bachelorabschluss!

  • Ohne NC und staatlich anerkannt
  • Flexibler Mix aus Fernstudium und Präsenzlehre
  • Medizin-Experten aus der Praxis
Infos anfordern
Eine junge frau unterrichtet Medizinpädagogik.

Medizinpädagogik B.A.

Ausbildung anrechnen lassen und
in 4 Semestern zum Bachelorabschluss!

  • Ohne NC und staatlich anerkannt
  • Flexibler Mix aus Fernstudium und Präsenzlehre
  • Medizin-Experten aus der Praxis

15 Jahre
– DHGS –
Bis zum 15.9.
anmelden &
sparen! *

Infomaterial
Anmeldung

DHGS 15-JAHRE-JUBILÄUMSAKTION*

Jetzt bis zum 10. Oktober 2022 anmelden und bis zu 630,- € sparen!

Renommierte Kooperationspartner sorgen für starken Praxisbezug

Klinikum Niederlausitz
Bundesministerium für Gesundheit Kooperationspartner
Unfallkrankenhaus Berlin
Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit
Klinikum Niederlausitz
Bundesministerium für Gesundheit Kooperationspartner
Unfallkrankenhaus Berlin Kooperationspartner
Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit
Infomaterial
Anmeldung

Warum genau diesen Studiengang?

________
Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und benötigen eine Weiterbildung? Ihnen macht es Spaß, anderen Menschen gesundheitsspezifische Themen näherzubringen? Dann ist der Studiengang Medizinpädagogik (Bachelor of Arts) an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) die richtige Wahl für Sie.

Sie stehen bereits fest im Berufsleben und suchen nach einem flexiblen Studienkonzept? Kein Problem: Unser Bachelorprogramm Medizinpädagogik passt sich Ihren Bedürfnissen an. Bei uns können Sie einen staatlich anerkannten Studienabschluss neben Ihrem Beruf oder in Form eines dual-kooperativen Studiums anstreben.

Wir honorieren Praxiserfahrung. Deshalb rechnen wir Leistungen Ihrer Ausbildung auf das Studium an. So können Sie Ihren Bachelor auf vier Semester verkürzen und sparen Zeit und Studiengebühren.

Die Vereinbarkeit Ihrer Lebensumstände mit dem Studium ist für uns eine Herzensangelegenheit. Deshalb ist das Studienprogramm des Bachelor Medizinpädagogik besonders flexibel angesetzt und so gerade für Berufstätige sehr attraktiv.

Ein Großteil der Seminare lässt sich dank unserem Blended-Learning-Konzept online besuchen. Seltene Präsenztermine finden abends am Freitag und Samstag statt. Im Notfall ist es auch möglich, online an Prüfungen teilzunehmen.

Unsere Dozent*innen berücksichtigen Ihre individuelle Lebenssituation. Mit viel Empathie und Flexibilität werden im Zweifelsfall Vereinbarungen abseits starrer Prüfungsordnungen getroffen. So ist es in Ausnahmefällen zum Beispiel möglich, online an Prüfungen teilzunehmen.

Mehr dazu können Sie in den Erfahrungsberichten unserer Alumni erfahren.

Sie können Ihr Studium an unseren Studien- und Trainingszentren in Berlin, Ismaning (München), Unna (Dortmund), Mannheim und Hamburg aufnehmen.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für Medizinpädagogik – ein Studium, das sich an Ihre Lebensumstände anpasst.

Der Studiengang auf einen Blick

Was ist Medizinpädagogik

________
Als Medizinpädagog*in geben Sie didaktisches wie pädagogisches Wissen im Gesundheitsbereich weiter. Medizinpädagog*innen arbeiten in erster Linie in der Ausbildung von Gesundheitsfachberufen sowie in der Beratung oder Leitung verschiedener Gesundheitseinrichtungen.

Der Fachbereich Medizinpädagogik hat Berührungspunkte mit vielen weiteren wissenschaftlichen Disziplinen. Das macht Ihr Studium besonders abwechslungsreich: Pädagogik, Psychologie, Physiologie und Medizin sind eine Auswahl an Themengebieten, auf die Sie sich freuen können.

Durch komplexer werdende Anforderungen im Gesundheitsbereich wachsen die Ansprüche an Aus- und Weiterbildungen in diesem Fachgebiet. Deshalb werden akademisch ausgebildete Medizinpädagog*innen dringend gesucht.

Studieninhalte im Bachelor
Medizinpädagogik

An der DHGS kommen Sie besonders schnell zum Ziel! Wir rechnen Ihnen Ihre Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf auf das Studium an.

Auf diese Weise benötigen Sie nur 4 Semester (120 ECTS-Punkte), anstatt der regulären 6 Semester. Positiver Nebeneffekt: Sie sparen bares Geld.

Der Lehrplan legt den Fokus auf didaktische, pädagogische und wissenschaftliche Themen. Ergänzend dazu, bekommen Sie immer wieder die Chance, das Erlernte an praktischen Fallstudien aus Ihrem Berufsleben anzuwenden.

Beispielhafte Module des Curriculums sind Fachdidaktik, Lehrkompetenz, Erwachsenenbildung, Bildungsmanagement, Evidenzbasierte Praxis und Medizin- und Gesundheitsrecht.

Das Curriculum ist so zusammengesetzt, dass Sie sich ein ganzheitliches Kompetenzprofil aneignen können. Dies lässt Sie flexibel auf unterschiedlichste Problemstellungen reagieren und die richtigen Lösungsansätze finden.

Nach dem Studium können Sie sich als Lehrkraft im Gesundheitswesen im Berufsleben etablieren.

Das erste und zweite Semester des Studiums werden auf Ihre erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem Gesundheitsfachberuf angerechnet.

drittes semester
ETCS Summe 30
Einführung in die Pädagogik
6
Grundlagen wiss. Arbeitens/Evidenz-basierte Praxis 6
Public Health 6
Qualitätsmanagement 6
Gesundheitspsychologie 6
viertes semester
ETCS Summe 30
Medizin- und Gesundheitsrecht 6
Ethische Grundlagen 6
Gesundheitswissenschaften 6
Fachdidaktik 6
Medizinpädagogik 6
fünftes semester
ETCS Summe 30
Curriculumsentwicklung 6
Erwachsenenbildung 6
Wissenschaftliches Schreiben 6
Medienpädagogik 6
Unterrichtspraxis I (Praktikum)
6
sechstes semester
ETCS Summe 30
Bildungsmanagement/ Schulrecht 6
Unterrichtspraxis II (Praktikum)
6
Unterrichtspraxis III (Praktikum)
6
Abschlussarbeit 12

Dual-kooperatives Studium

Theorie und Praxis effektiv verzahnen

  • Exklusives Netzwerk an Praxispartnern aus Sport und Gesundheit

  • Wettbewerbsvorsprung durch relevante Berufserfahrung

  • Staatlich anerkannte und akkreditierte Abschlüsse

  • Studieren schon ab 0,- €

Stellen erkunden
Weitere Infos
Unsere Personalberatung steht Ihnen jederzeit zur Verfügung!

Tel.: +49 89 264868 410
E-Mail: dual-studieren@dhgs-hochschule.de

Offene duale Stellen (Auszug):

Entwickeln Sie sich persönlich weiter – mit einem Studium an der DHGS.

Selbstbestimmtes, praxisnahes Lernen in persönlicher Atmosphäre – genau das Richtige!

Infos anfordern
Jetzt anmelden
Gratis beraten lassen
WhatsApp senden

Ihre Karriere als Medizinpädagog*in

Ihr Bachelorstudium Medizinpädagogik eröffnet Ihnen den Weg zu einer erfolgreichen Karriere. Ob als Lehrer*in, Medizinjournalist*in,

Zukunftschancen in der Branche

Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Bereich Gesundheitsberatung in Deutschland

Chart by Visualizer

Die Bundesagentur für Arbeit berichtet von stetigem Wachstum Beschäftigter in der Gesundheitsberatung. Demnach hat sich die Anzahl der Beschäftigten in diesem Bereich über die letzten zehn Jahre fast verdoppelt.

Das Thema Gesundheitserhaltung und Prävention spielt im öffentlichen Leben also eine immer größere Rolle. Private wie staatliche Organisationen versuchen verzweifelt, durch die Beschäftigung von Gesundheitsberater*innen negativen Trends entgegenzuwirken: Der Demographische Wandel fordert das Gesundheitssystem genauso wie wachsendes Übergewicht in der Bevölkerung – Die Gesamt-Thematik ist so wichtig wie nie zuvor.

Auch Sie können Teil der nächsten Generation an Medizinpädagog*innen werden und gesellschaftlichen Mehrwert schaffen. Die große Nachfrage nach Expert*innen der Medizinpädagogik spiegelt sich auch in einem guten Gehalt wider.

Laut StepStone liegt die Gehaltsspanne im Bereich Medizinpädagogik von 41800 Euro bis 59500 Euro. Das Durchschnittsgehalt bewegt sich derzeit bei 50000 Euro.

Mögliche Berufe, die Sie ausüben können

Pflegepaedagogin brieft ihre Kollegen

Pflegepädagog*in

Als Pflegepädagog*in konzipieren und halten Sie Unterrichts- und Weiterbildungseinheiten zu besonders komplexen und sensiblen Themen aus der Pflege.

Das umfasst unter anderem Themengebiete der Gerontologie, der Psychopathologie oder der Psychosomatik. Ihre Aufgabe ist dabei, in Weiterbildungen alle Facetten des korrekten Umgangs mit Patient*innen vorzustellen. Das beinhaltet sowohl medizinisch-biologische Grundlagen als auch die psychologische Komponente der Arbeit als Pflegekraft. So wird das Personal nicht nur fachlich auf den Umgang mit Patient*innen geschult.

Denn gerade in sensiblen Situationen bei der Behandlung ist es wichtig, Gespür, Verständnis und die Fähigkeit zur richtigen Kommunikation zu entwickeln.

Typische Fälle für eine sensible Behandlungs-Situation sind beispielsweise Demenzpatient*innen, deren subjektive Wahrnehmung sich sehr von der gesunder Menschen unterscheidet. Für einen reibungslosen und menschenwürdigen Ablauf der Pflegeleistung ist es daher unumgänglich, Angestellte für Geduld und Empathie zu sensibilisieren.

Als Arbeitgeber bieten sich Krankenhäuser, Rehabilitationszentren, Alten- und Pflegeheime an.

Berufschullehrerin hält Unterricht

Lehrer*in an der Berufsschule

Die Vermittlung von berufsspezifischem Wissen an Medizinassistent*innen und Krankenpfleger*innen ist eine verantwortungsvolle Aufgabe – das Personal in diesen essenziellen Berufsfeldern ist im Berufsalltag besonders hohen Anforderungen ausgesetzt.

In Ihrem Medizinpädagogik-Studium an der DHGS werden Sie optimal dafür ausgebildet, angehende Pflegefachkräfte in ihrem Werdegang zu begleiten.
Dabei nutzen Sie Ihr Fachwissen aus Medizin und Pädagogik, um Ihre eigene Lehre nach hohem wissenschaftlichen Standard zu gestalten. Ihre Kompetenzen aus den Bereichen der Gesundheitspsychologie, Fachdidaktik und Erwachsenenbildung helfen Ihnen dabei, Inhalte verständlich zu vermitteln.

Das stärkt die Souveränität und Handlungskompetenz Auszubildender im späteren Berufsleben – und Sie tragen mit Ihrer Arbeit so auch zu einer nachhaltig kompetenten Versorgung von Patient*innen bei. Das kann Leben retten.

Übungsleiterin hilft einem Patienten bei der Rehabilitation.

Übungsleiter*in Prävention und Rehabilitation

Sportliche Aktivitäten unterstützen den Genesungsprozess bei Verletzungen enorm. Ein individuell angepasstes Kontingent an Übungseinheiten und eine pädagogisch wertvolle Vermittlung der Übungen sind dabei für eine gute Genesung besonders ausschlaggebend.

Die Intention einer Behandlung durch Medizinpädagog*innen ist die Remission einer Fehlstellung. Bei einer Verletzung ist ein schonender Belastungsaufbau unumgänglich, damit eine optimale Heilung erfolgen kann.

Als Übungsleiter*in in der Prävention und Rehabilitation berücksichtigen Sie physische und psychische Beeinträchtigungen von Patient*innen und tragen zur Verbesserung der Verletzung bei. Dazu analysieren Sie mit sportmedizinischen Testverfahren den aktuellen Zustand eines*einer Patient*in. Daraus erstellen Sie individuelle Trainings- und Behandlungskonzepte.

Als Arbeitgeber sind besonders Rehabilitationszentren, Gesundheitszentren und Krankenhäuser stark vertreten.

Mann im Kittel managed Kollegen im Gesundheitszentrum

Medizinpädagog*in im Management von Gesundheitszentren

Medizinpädagog*innen übernehmen auch zentrale Funktionen im Management von Pflegeeinrichtungen und Gesundheitszentren.

Durch Ihre Expertise im Bildungs- und Qualitätsmanagement sowie dem Bereich Public Health sind Sie als Absolvent*in des Studiengangs Medizinpädagogik optimal auf diese Aufgabe vorbereitet: auf Basis Ihres Expert*innen-Wissens entwickeln Sie Bedarfsanalysen und Schulungskonzepte.

Ihr Fokus in der Leitung von Einrichtungen liegt als Medizinpädagog*in stark in der Koordination durch Vermittlung. Sie sind Ankerpunkt für gute Kommunikation zwischen unterschiedlichen Teams.
Das umfasst neben der konstruktiven Lösung zwischenmenschlicher Differenzen unter anderem auch personelle Entscheidungen: Medizinpädagog*innen sind oft Entscheidungsträger*innen bei der Zusammenstellung einzelner Teams.

Als Arbeitgeber kommen für Sie private und öffentliche Rehabilitationszentren, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Familienberatungsstellen infrage.

Legen Sie jetzt den Grundstein für eine erfüllende berufliche Zukunft.

Zukunftssichere Jobs mit gesellschaftlichem Mehrwert – genau das Richtige!

Infomaterial anfordern
Jetzt anmelden
Gratis beraten lassen
WhatsApp senden

5 gute Gründe für ein Studium an der DHGS

Flexibel studieren, ohne alleingelassen zu werden

Unser semi-virtuelles Studienkonzept verbindet die Freiheiten eines Online-Studiums mit den Kontaktmöglichkeiten eines Präsenzstudiums.

Wettbewerbsvorsprung durch berufsbegleitendes Studium

Nutzen Sie die Möglichkeit über ein dual-kooperatives bzw. berufsbegleitendes Studium parallel Berufserfahrung zu sammeln. So sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil auf dem Arbeitsmarkt gegenüber anderen Absolventen.

Fähigkeiten, die am Arbeitsmarkt gefragt sind

Real-Life-Fallstudien und Projektarbeiten bilden eine wichtige Säule in unserer Lehre. So gelingt es Ihnen erfolgreich und selbstbewusst in der betrieblichen Praxis zu agieren.

Komfortable Betreuung in Kleingruppen

Die Vorteile kompakter Studiengruppen liegen auf der Hand: Direkte Erreichbarkeit von Dozent*innen und Professor*innen und persönliche Atmosphäre.

Staatlich anerkannt und akkreditiert

Unsere Abschlüsse sind staatlich anerkannt und akkreditiert. Sie entsprechen höchsten Qualitätsstandards.

Unser Qualitätsversprechen

Unsere Abschlüsse erfüllen höchste Ansprüche und bewegt sich auf demselben Niveau wie die akademischen Grade staatlicher Hochschulen und Universitäten. Der Studiengang ist staatlich anerkannt durch die Berliner Senatskanzlei, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA.

Akkreditierung Wissenschaftsrat WR

Institutionell akkreditiert

Systemakkreditiert durch den Akkreditierungsrat

Systemakkreditiert

Staatlich Anerkennung der DHGS durch die Berliner Senatskanzlei Wissenschaft und Forschung

Staatlich anerkannt

Zufriedene Studenten und Alumni

Theorie bildet das Fundament Ihrer Ausbildung. Allerdings stoßen theoretische Konzepte in der Praxis aufgrund vielfältiger Einflussfaktoren regelmäßig an ihre Grenzen.

Aus diesem Grund haben wir Top-Expert*innen aus der Branche verpflichtet, die diese Lücke durch langjährige Berufserfahrung auf höchstem Niveau schließen. Schwer zugängliches Wissen, dass Sie sich zu Nutze machen können.

Junge Frau hält Präsentation über Krankheitsentwicklung

Gina Richter
Alumni Medizinpädagogik

„Als ich 2015 die Fortbildung zur Praxisanleiterin gemacht hatte, meinte mein damaliger Lehrer, dass er mich als ‚Lehrerin für Krankenpflege‘ sehen würde. 2021 bin ich diesem Rat nachgegangen, indem ich mich an der DHGS beworben habe. Heute unterrichte ich gemeinsam mit ihm.
Das Studium an der DHGS bietet mir die mögliche Flexibilität, die ich benötige, um meinen Beruf und meine Familie zu vereinen.

Ich habe das Studium in der Elternzeit begonnen, als meine Tochter gerade ein Jahr alt geworden ist. Durch das semi-virtuelle Format habe ich jederzeit die Möglichkeit, Online-Vorlesungen nachzuholen. Die zwei Präsenztage monatlich sind eine großartige Möglichkeit, um Mitstudierende kennenzulernen und sich gegenseitig austauschen zu können. So ist auch eine Freundschaft über 372 km Entfernung entstanden.


Ich bin sehr froh, das Studium begonnen zu haben. Endlich habe ich etwas gefunden, was optimal zu mir und meinem Leben passt.“

Junger Mann als Hebamme in der Praxis

Tobias Richter
Hebamme

„Ich habe mich für das Studium an der DHGS entschieden, da es mir wichtig war, dass meine Ausbildung und meine Weiterbildungen anerkannt werden. Somit mache ich in zwei Jahren meinen Bachelorabschluss. Das Online-Format und die zwei Präsenztage pro Monat haben mich besonders angesprochen.

Damit lässt sich das Studium gut mit dem Beruf vereinbaren.“

Biomedizinische Fachanalytikerin mit Reagenzglas

Claudia Bonk
Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin und Biomedizinische Fachanalytikerin für Mikrobiologie

„Mit 30 Jahren Berufserfahrung als Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin und Biomedizinische Fachanalytikerin für Mikrobiologie gehöre ich schon zu den erfahreneren Studenten. Sozusagen den ‚Dinos‘ wie manche Kommilitonen uns liebevoll nennen. In diesem Bereich arbeite ich auch als Lehrerin für technische Assistenten in der Medizin.


Um meiner Lehrtätigkeit weiterhin nachgehen zu dürfen, ist es notwendig durch eine Akademisierung meine beruflichen Qualifikationen auszuweisen. Akademische Abschlüsse werden im Gesundheitsbereich zunehmend Voraussetzung, um eine Lehrtätigkeit ausüben zu dürfen.
Zusätzlich bin ich der Meinung, dass man immer in Lage ist weitere Kompetenzen zu sammeln und sich weiterzuentwickeln.
Die DHGS war eine der wenigen Hochschulen, welche durch das Online-Konzept und durch fixe Studientage, die sich nicht wöchentlich oder monatlich ändern, eine verlässliche Vereinbarkeit mit meinem Beruf ermöglicht hat.


Die Anerkennung meiner vorhergehenden Leistungen trugen ebenfalls maßgeblich zur Wahl der DHGS bei.Zudem gelingt mir die Vereinbarkeit von Beruf und Studium mit dem besonderen Konzept der DHGS wirklich gut. Jetzt gerade bin ich im zweiten Semester angekommen und bin durchaus positiv gestimmt und denke, dass auch zukünftig die Organisation so entgegenkommend bleibt.“

Hochkarätige Experten aus der Praxis

Dr. Annette Kerckhoff, Vertretungsprofessorin für Medizinpädagogik

Dr. Annette Kerckhoff
Vertretungsprofessorin für Medizinpädagogik

„Angehörige von Gesundheitsfachberufen wie Medizinpädagogik, die zusätzlich zu ihrem Job studieren möchten, haben sich viel vorgenommen: Arbeiten, Lernen, Familie, ggf. Schichtarbeit, Stress im Job und nicht zuletzt Corona. Häufig bestehen Fragen zur Studienzulassung ohne Abitur sowie die Sorge, wie es nach langer Pause zur eigenen Schulzeit mit dem akademischen Lernen klappt.

An der DHGS sind wir uns dieser Fragen und Sorgen bewusst. Wir holen unsere Studierenden genau dort ab und geben Hilfestellung. Wir gehen auf individuelle Lebenssituationen ein, so gut dies geht. Und freuen uns mit unseren Studis, wenn sie merken: Ich schaffe das!“

Dr. Sandy Kujumdshiev
Dozentin für Medizinpädagogik und Physician Assistance

„Unser Studiengang Medizinpädagogik gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Lehrkompetenz auf ein neues Niveau zu heben und zu professionalisieren. Dies geschieht durch Anleitung und unter regelmäßigem Feedback hoch qualifizierter Lehrpersonen mit unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen.
Wir bieten Ihnen eine Kombination aus Präsenzveranstaltungen und virtuellen Veranstaltungen. Dadurch ist dieser Studiengang gut vereinbar mit Beruf und Familie. Wir freuen uns auf Sie!“

Multimedial studieren,
neben dem Beruf

Über Multisensorik und Abwechslung werden besonders nachhaltige Lerneffekte bei den Studierenden erzeugt. Dafür steht unser semi-virtuelles Studienmodell, eine Kombination aus online-basierendem Fernstudium, angereichert um vereinzelte Präsenzseminare.

Folgende Vorteile ergeben sich dadurch:

  • Berufserfahrung sammeln
    Nutzen Sie die hohe Flexibilität und studieren Sie berufsbegleitend bzw. beginnen Sie ein dual-kooperatives Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!

  • Effizientes Online-Studium
    Studieren Sie bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutzen Sie multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!

  • Interaktive Präsenzworkshops
    Profitieren Sie von 10 Tagen Präsenzseminaren pro Semester und lernen Sie von echten Branchenexpert*innen aus der Praxis!

  • Gesteigerte Handlungskompetenz
    Verbessern Sie Ihre praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praxisorientierten Fallstudien!

Blended Learning Modell der DHGS
Blended Learning Modell der DHGS

Studieren Sie flexibel neben dem Beruf und sammeln Sie Praxiserfahrung.

Ihr Kickstarter für den Arbeitsmarkt – genau das Richtige!

Infos anfordern!
Jetzt anmelden!
Gratis beraten lassen!
WhatsApp senden

Praxisbezug im Studium

Wo kann ich studieren?

Als logische Folge unserer konstanten Wachstumsgeschichte betreiben wir mittlerweile zahlreiche Campus / Veranstaltungsorte nahe deutscher Ballungszentren.

Um Ihnen während der Präsenzseminare einen angenehmen Aufenthalt zu bereiten, legen wir besonderen Wert auf:

  • Optimale verkehrstechnische Anbindung
  • Übersichtliche und helle Seminarräume
  • Kostenloses WLAN
  • Freundliche Mitarbeiter*innen
  • Ausgleichende Aktivitäten in der Umgebung

Das Studienprogramm wird an folgenden Orten angeboten:

  • Blick auf Hamburg.

Zulassung und Bewerbung

Schritt 1: Online-Bewerbung 33%
Schritt 2: Prüfung der Unterlagen 66%
Schritt 3: Immatrikulation 100%
Bewerbungsunterlagen

FAQ – häufig gestellte Fragen

Der Studiengang passt gut zu Ihnen, wenn Sie bereits im medizinischen Bereich berufliche Erfahrungen gesammelt haben. Das Studium hebt Ihre Ausbildung auf die nächste akademische Stufe. Dies qualifiziert Sie unter anderem für fortgeschrittene Anforderungen von Arbeitgebern.
Aber auch Quereinsteiger*innen sind im Bachelorstudium Medizinpädagogik herzlich willkommen.
Unser Angebot ist so konzipiert, dass es sich besonders flexibel an Ihre individuellen Lebensverhältnisse anpasst.
Studieren Sie neben der Arbeit, mit Familie oder pflegebedürftigen Verwandten!

Ja, der Studiengang ist staatlich anerkannt durch die Berliner Senatskanzlei, systemakkreditiert durch die FIBBA und institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat. Dadurch können wir Ihnen höchste Ausbildungsqualität garantieren.

Das Bachelorstudium kostet 450,- € pro Monat. Wenn Sie mit Unternehmenspartner (dual-kooperativ) studieren möchten, zahlen Sie 0,- €. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Studiengebühren.

Sie benötigen fachkundige Beratung?

Deine Ansprechpartnerin Dr. Susanne Richardson

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

DR. SUSANNE RICHARDSON

„Ich freue mich auf Ihren Anruf!“ 

Über 90 % unserer Studierenden schließen ihr Studium erfolgreich ab.

Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Studienplatz, solange noch freie Plätze verfügbar sind!

Jetzt anmelden!