BACHELOR-SCHWERPUNKT
ATHLETIKTRAINING & SPITZENSPORTLERBETREUUNG

in Sport und angewandte Trainingswissenschaft B.A.

  • 3 praxisnahe Module mit 18 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven im Bereich Spitzensport
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
Trainer und Protegé beim Speedrope training

Bachelor SchwerpunktAthletiktraining & Spitzensportlerbetreuung

in Sport und angewandte Trainingswissenschaft B.A.

  • 3 praxisnahe Module mit 18 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven in der Fußballbranche
  • Flexibel neben dem Beruf studieren

Vorstellung des Bachelor-Schwerpunktes Athletiktraining & Spitzensportlerbetreuung

Sportliche Großveranstaltungen wie die Olympischen Spiele ziehen quasi seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte abertausende von Menschen in ihren Bann. Zuschauende aus aller Welt bestaunen Spitzensportler*innen, die durch enorme Leistungen scheinbar über die Grenzen der Leistungsfähigkeit des menschlichen Körpers gehen.

Doch diese finale Leistungsabfrage des Einzelnen ist nur die Spitze des Eisbergs eines mittlerweile hochprofessionalisierten und wissenschaftlichen Trainings- und Diagnostikprozesses. Hinter dem Erfolg des Stars stehen heutzutage ganze Teams an Expert*innen, die nicht zu Unrecht in Siegesreden immer häufiger Erwähnung finden.

Wenn Sie sich für diese essenzielle Facette des Spitzensport interessieren und immer schon federführend in der operativen Betreuung eines Ausnahmetalents tätig sein wollten, bietet Ihnen der Bachelorschwerpunkt Athletiktraining & Spitzensportler*innen-Betreuung an der DHGS die Möglichkeit, einen entscheidenden Wissensvorsprung zu erlangen.

Im Rahmen Ihres Schwerpunktes befassen Sie sich unter anderem mit der Leistungsdiagnose im Wettkampfsport, der Trainingssteuerung und Wettkampfvorbereitung sowie mit leistungssteigernden Maßnahmen durch Ernährung, Rehabilitation und mentalem Training.

Mit der Kombination aus Fernstudium mit Präsenzseminaren können Sie Studium, Job und Sport optimal miteinander verbinden. Angeleitet von Dozent*innen, arbeiten Sie eine Vielzahl an praktischen Fallstudien unserer Kooperationspartner durch. So bereiten wir Sie optimal auf die betriebliche Praxis Ihrer beruflichen Zukunft vor.

Die Präsenzseminare des Bachelorschwerpunktes können Sie an den DHGS-Veranstaltungsorten in Ismaning (München), Unna (Dortmund), Frankfurt am Main, Hamburg und Berlin besuchen.

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder Dich anzumelden, wähle den Hauptstudiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft B.A. aus.

Worum geht es in Athletiktraining und Spitzensportlerbetreuung?  

Der Bereich des Athletiktrainings befasst sich mit der Optimierung der Leistungsentwicklung von Athlet*innen. Auch geht es darum, Bewegungseffizienz und Ausdauer zu steigern. Sie entwickeln Trainingspläne, um die athletischen Fähigkeiten von Sportler*innen durch zielgruppenspezifische Übungen und Trainingsformen weiterzuentwickeln.

In der Spitzensportler*innen-Betreuung weiten Sie Ihre Kompetenzen auf die Vor- und Nachbereitung von Wettkämpfen und Trainingsfortschritten aus. Dazu zählen unter anderem individuelle Checks der Trainings- und Wettkampftauglichkeit, wie beispielsweise Sporttauglichkeitsuntersuchungen nach Krankheitsausfall und sportmedizinische Gesundheitschecks.

Leichtathlet und Fitnesssportler

Ihre Lerninhalte im Bachelor-Schwer­punkt Athletiktraining & Spitzensportlerbetreuung

 

Leistungsdiagnostik im Wettkampfsport

Im Modul „Leistungsdiagnostik im Wettkampfsport“ befassen Sie sich mit der Planung, Periodisierung und Zyklisierung des sportlichen Trainings. Sie erlangen umfassende Kenntnisse hinsichtlich der Themen Leistungssteuerung und Leistungsentwicklung im Leistungs- und Hochleistungssport. Nach dem Modul sind Sie in der Lage, Trainingspläne zur Leistungsentwicklung in Mikro-, Makro- und Olympiazyklen für Ihre zu betreuenden Athlet*innen zu erstellen und durchzuführen.

Trainingssteuerung & Wettkampfvorbereitung

In diesem Modul lernen Sie Periodisierungsmodelle motorischer Fähigkeiten kennen. Auch erwerben Sie Kenntnisse zu biologischen Anpassungsprozessen dieser Modelle. Für eine nachhaltige Leistungsentwicklung erforschen Sie Ansätze zur Leistungs- und Trainingsmodellierung in verschiedenen Sportarten. Darüber hinaus befassen Sie sich mit Ansätzen und Modellen zur Verknüpfung der leistungspsychologischen und trainingsstrukturellen Diagnostik.

Leistungssteigernde Maßnahmen (Ernährung, mentales Training, Regeneration)

Das Modul „Leistungssteigernde Maßnahmen“ befähigt Sie dazu, Mittel und Prozesse der Energiebereitstellung hinsichtlich des Profils einer Sportart sowie des Profils eines*einer Athlet*in zu optimieren. Sie lernen, Befragungen von Probanden durchzuführen und die Ergebnisse zu kategorisieren. Darüber hinaus eignen Sie sich spezifische Methoden der Sportpsychologie und der Kommunikation – sowie physiologische Grundlagen der Regenerationsförderung an. Diese Lerninhalte befähigen Sie dazu, Ihre Probanden individuell zu coachen und professionelle Empfehlungen auszusprechen.

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder Dich anzumelden, wähle den Hauptstudiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft B.A. aus.

Ihrer Karriere im Gesundheitssport

Der Bachelorschwerpunkt Athletiktraining und Spitzensportler*innen-Betreuung eröffnet Ihnen eine facettenreiche Auswahl an beruflichen Entfaltungsmöglichkeiten unter anderem in den Bereichen Forschung und Wissenschaft, im Bildungssektor, in der Rehabilitation, in der Wettkampfbegleitung, in der Ernährungsberatung oder in der Sportmedizin.

Laut  einer Umfrage von Statista.de (2017) bringen Athlet*innen einen großen Teil ihres wöchentlichen Zeitkontingents für Trainingseinheiten auf. Bei den Befragten handelte es sich um Athlet*innen, die von der Stiftung deutscher Sporthilfe unterstützt wurden. Befragte Eisschnellläufer*innen wendeten rund 66 % und  Basketballspieler*innen fast 53 % ihrer Zeit für das Training auf. Bei Rodler*innen, Bob- und Skeletonfahrer*innen wurden circa 51 % der Zeit in Trainingseinheiten investiert.

Die zeitlichen Umfänge, die Athlet*innen und Spitzensportler*innen in das Training investieren, sind in den letzten Jahre signifikant angestiegen. Umso wichtiger ist es, eine wissenschaftlich fundierte und hochprofessionelle Struktur der Trainingsmethoden sicherzustellen.

Dies sind für Sie optimale Bedingungen, um Ihre wissenschaftlich fundierte Expertise in den Bereichen des Athletiktrainings und der Spitzensportler*innen-Betreuung einzubringen.

Als ausgebildete Fachkraft im Schwerpunkt Athletiktraining und Spitzensportlerbetreuung wirst Du von unterschiedlichen Organisationen händeringend gesucht. Darunter zählen unter anderem:

  • Fitnessstudios und -zentren,
  • Vereine und Verbände,
  • Reha- und Gesundheitseinrichtungen,
  • Forschungseinrichtungen,
  • Sport- und Wellnessanlagen,
  • Sportartikelhersteller,
  • Sportwissenschaftliche Verlage,
  • Einzelpersonen, …

Durch das breite Kompetenzspektrum, das Ihnen im Schwerpunkt Athletiktraining und Spitzensportler*innen-Betreuung vermittelt wird, können Sie sich hinsichtlich Ihrer Karriere im Gesundheitssport auf abwechslungsreiche Aufgaben freuen:

  • Sie erstellen Protokolle zum Ernährungsverhalten Ihrer Probanden und evaluieren diese anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse.
  • Sie halten Vorträge zum Thema „Sporternährung als Methode der Leistungssteigerung und Regeneration“ und können Ihr Wissen wissenschaftlich fundiert weitergeben.
  • Sie sind in der Lage, von Ihnen erhobene Daten in trainingspraktische Ableitungen umzuwandeln.
  • Sie erteilen Handlungsempfehlungen bezüglich Sporternährung.
  • Sie steuern Trainingsprozesse unter Berücksichtigung von Leistungstests und Athlet*innen-Monitoring.
  • Sie wenden Periodisierungsmodelle unter Berücksichtigung des Wettkampfkalenders und der Rahmenkonzeption an.
  • Sie erstellen passgenaue Leistungsprofile anhand durchgeführter Leistungstests.
  • Sie nutzen Ihre Kenntnisse zu biologischen Prozessen, um trainingspraktische Konsequenzen für Ihre Probanden auszuarbeiten.

Unser Qualitäts­versprechen

Der Studiengang ist staatlich anerkannt durch die Berliner Senatskanzlei, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit wird der Abschluss den höchsten Ansprüchen gerecht und bewegt sich auf demselben Niveau wie die akademischen Grade von staatlichen Hochschulen und Universitäten. Hier bekommst Du weiterführende Informationen zur Anerkennung und Akkreditierung.

Unsere Koopera­tions­partner

Zur Sicherung des Praxisbezugs im Studium kooperiert die DHGS mit renommierten Organisationen der Sport- und Gesundheitsbranche. Diese Organisationen schreiben regelmäßig Stellenangebote exklusiv für DHGS-Studierende aus (z.B. duale Stellenangebote oder Werkstudentenstellen).

FAQ – Häufige Fragen

Die Spezialisierung Athletiktraining & Spitzensportlerbetreuung umfasst 3 Kursmodule mit insgesamt 18 ECTS.

Sie können in Vollzeit und in Teilzeit studieren. Aufgrund unseres flexiblen Blended-Learning-Konzeptes können Sie das Voll- oder Teilzeitstudium ohne Probleme berufsbegleitend oder in Form eines dualen Studiums absolvieren.

  • Nutzen Sie die hohe Flexibilität und studieren Sie berufsbegleitend bzw. beginnen Sie ein duales Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!
  • Studieren Sie bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutzen Sie multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!
  • Profitieren Sie von 10 Tagen Präsenzseminaren und lernen Sie von echten Branchenexpert*innen aus der Praxis!
  • Verbessern Sie Ihre praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praktischen Fallstudien.

Den Schwerpunkt Athletiktraining & Spitzensportler*innen-Betreuung können Sie an folgenden Orten absolvieren:

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt und kann daher ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden. An der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport erhalten Sie eine Studienplatzgarantie. Abgesehen davon steht der Hochschulzugang an unserer Einrichtung auch Menschen ohne Abitur mit einschlägiger Berufserfahrung offen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Erstberatung des Studierendenservice.

Sie sind für ein Sportstudium geeignet, wenn Sie entweder:

  • bereits über eine Trainer*in- bzw. Übungsleiter*in-Lizenz verfügen,
  • mindestens die Note 2,0 im Fach Sport in Ihrem letzten Schulzeugnis haben oder
  • einen drei-stufigen Sporteignungstest bestehen.

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder Dich anzumelden, wähle den Hauptstudiengang Sport und angewandte Trainingswissenschaft B.A. aus.