Bachelor-Vertiefung

Kinder- und Jugendpsychologie

in Angewandte Psychologie B.Sc.

  • 3 praxisnahe Module mit 18 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven in der Psychologie
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
Eine Kinder- & Jugendpsychologin spielt ein Spiel mit einem kleinen Jungen.

Bachelor-Vertiefung

Kinder- und Jugendpsychologie

in Angewandte Psychologie B.Sc.

  • 3 praxisnahe Module mit 18 ECTS
  • Erstklassige Berufsperspektiven in der Psychologie
  • Flexibel neben dem Beruf studieren

Vorstellung der Vertiefung Kinder- und Jugendpsychologie (Bachelor)

Mit unserer anwendungsfokussierten Bachelor-Vertiefung Kinder- und Jugendpsychologie an der DHGS bieten wir Ihnen spannende Einblicke in die Psychologie und ihre Anwendung bei Kindern und Jugendlichen.

Sie erlenen Kompetenzen zu Themen wie z.B. Klinische Psychologie, Pädagogische Psychologie, Gesundheitspsychologie oder Beratungspsychologie. Im anwendungsfokussierten Studiengang werden die Anwendungsbeispiele und Praxisprojekte aus dem Anwendungsfeld der Kinder- und Jugendpsychologie gewählt. Sie studieren in einer Studiengruppe, in der alle die gleiche Vertiefung wählen.

Kinder- und Jugendpsychologie studieren Sie an der DHGS Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport ohne NC-Beschränkung in unserer Mischung aus Präsenz- und Fernstudium – ideal für ein berufsbegleitendes Studium!

Unser anwendungsfokussierter Studiengang Kinder- und Jugendpsychologie ist als grundständiges Psychologie-Bachelor-Studium vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) anerkannt – ein weiterer klarer Vorteil für Ihren Karrierestart und Ihre persönliche Entwicklung.

Sie können unser anwendungsorientiertes Bachelorstudium in Berlin, Ismaning (München), Hamburg, Frankfurt sowie in Unna (Dortmund) studieren.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Studienplatz im diesem begehrten Fachbereich der Psychologie!

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder sich anzumelden, wählen Sie den Hauptstudiengang Angewandte Psychologie B.Sc. aus.

Was ist Kinder- und Jugendpsychologie?

Die Kinder- und Jugendpsychologie wird in dieser Vertiefung als Anwendungsfeld der Psychologie (der Wissenschaft vom Erleben und Verhalten) betrachtet.

Die Kinder- und Jugendpsychologie beschäftigt sich besonders mit der Entwicklung und dem Verhalten von Heranwachsenden und wirft dabei einen Blick auf soziale (z.B. Rolle der Familie für die kindliche Entwicklung), psychische (z.B. Entwicklung von Denkweisen von Kindern) und biologische (z.B. Gehirnveränderungen im Jugendalter) Veränderungen.

Gerade in der Phase des Erwachsenwerdens machen nahezu alle Bereiche menschlichen Erlebens und Verhaltens enorme Entwicklungen durch —  die Kinder- und Jugendpsychologie betrachtet diese und hat dabei nicht nur einen Blick für psychische Fehlentwicklungen oder Beeinträchtigungen, sondern beschäftigt sich auch mit der Gestaltung von Entwicklungschancen von der Geburt bis zum jungen Erwachsenenalter.

Die Psychologie ist eine interdisziplinäre, empirische Wissenschaft, die auf Theorien und Modelle der Geistes-, Sozial-, und Naturwissenschaften zurückgreift. Dieses vielfältige Profil macht die Psychologie einzigartig.

Junge Menschen unterhalten sich

Ihre Lerninhalte in der Vertiefung Kinder- und Jugendpsychologie

Grundlagen der klinischen kinder- und jugendspsychologie

Im Modul der klinischen Kinder- und Jugendpsychologie lernen Sie die wichtigsten Konzepte, Methoden und Grundlagen der klinischen Psychologie des Kindes- und Jugendalters einschließlich entwicklungspathologischer Bezüge.

Weiterhin besitzen Sie grundlegende Kenntnisse der allgemeinen und störungsspezifischen Entwicklungspsychopathologie dieser Altersstufen.

Sie kennen die verschiedenen Störungsformen psychischen Erlebens im Kindes- und Jugendalter und sind in der Lage, auffälliges Verhalten und Erleben zu erkennen.

Ebenso können Sie klinische Symptome der wichtigsten psychischen Störungen des Kindes- und Jugendalters unter Anleitung systematisch erfassen, strukturieren und mit Hilfe von altersspezifisch auszuwählenden differentialdiagnostischen Methoden voneinander abgrenzen.

Praxisfelder der Kindes- und Jugendpsychologie

Hier befassen Sie sich mit unterschiedlichen Anwendungsfeldern entwicklungsförderlicher Prävention zur Vorbeugung abweichenden und der Förderung angemessenen Verhaltens im Kindes- und Jugendalter in unterschiedlichen sozialen Umfeldern (Familie, Kindergarten, Schule, Verein…).

Sie kennen die grundlegenden Prinzipien klinisch-psychologischer Interventionen und können insbesondere herleiten und darlegen, wie sich diese gegebenenfalls von der Vorgehensweise im Erwachsenenalter unterscheiden.

Vorläufig gestellte Diagnosen können Sie durch die Auswahl und Anwendung altersspezifisch ausgewählter differentialdiagnostischer Maßnahmen verifizieren bzw. falsifizieren.

Dabei berücksichtigen Sie das Zusammenspiel zwischen psychischen und selbstregulierenden Prozessen des Organismus mit dem in diesem Alter überaus bedeutsamen Einfluss des psychosozialen Umfeldes (Familie, Gleichaltrige, …).

Weiterhin sind Sie in der Lage, dieses grundlegende Wissen für die Planung und Umsetzung der notwendigen einzuleitenden Maßnahmen zu integrieren.

Ergänzungsfach der Angewandten Psychologie

Das Ergänzungsfach bietet Ihnen die Möglichkeit, den Lehrplan auf Ihre individuellen Interessen hin zu personalisieren. Ihnen stehen vier Fächer zur Auswahl.

In „Nofallpsychologie und Krisenmanagement“ beschäftigen Sie sich mit psychischen Traumata und den passenden Möglichkeiten zur Krisenintervention.

Im Modul „Beratung und Coaching“ eignen Sie sich die Fähigkeiten zur psychologischen Beratung an. Diese können Sie in den verschiedensten Kontexten einsetzen wie z.B. in der Suchtberatung, Paarberatung oder in der Führungskräfteentwicklung.

Im Kurs „Suchtpsychologie“ erfahren Sie im Detail, wie Süchte im menschlichen Gehirn entstehen und welche Therapien bei Suchtstörungen eingesetzt werden.

Das Modul „Interkulturelle Psychologie“ vermittelt Ihnen wertvolle Kompetenzen im Umgang mit Menschen fremder Kulturen – sei es auf klinischer Ebene oder auf der Geschäftsebene.

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder sich anzumelden, wählen Sie den Hauptstudiengang Angewandte Psychologie B.Sc. aus.

Ihre Karriere in der Kinder- und Jugendpsychologie

Da der Faktor Psychologie in allen Lebensbereichen eine zentrale Rolle einnimmt, kann von einer zukunftssicheren Ausbildung ausgegangen werden. Weiterhin qualifizierst Sie sich für die Aufnahme des Masterstudiums Angewandte Psychologie an der DHGS bzw. eines Masterstudiengangs in Psychologie an einer anderen Hochschule oder Universität.

Das berufliche Tätigkeitsfeld im Bereich der Kinder- und Jugendpsychologie ist so vielfältig, dass eine allgemeine Gehaltsperspektive an dieser Stelle nicht möglich ist.

Der Bachelor Angewandte Psychologie mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendpsychologie kann aktuell nicht die Voraussetzungen für eine zukünftige Tätigkeit als Psychologischer Psychotherapeut schaffen. Diese Ausbildung ist gesetzlich geregelt und erfordert derzeit noch einen universitären Hochschulabschluss inklusive spezieller Kurse zum Thema klinische Psychologie.

Abgesehen von den Richtlinienverfahren wie Verhaltenstherapie oder Psychoanalyse eröffnen sich Ihnen durch das Studium an der DHGS vielfältige Einsatzmöglichkeiten, für welche dringend qualifizierter Nachwuchs benötigt wird.

So können Sie beispielsweise im betrieblichen Gesundheitsmanagement, in der Suchtberatung, im Business Coaching oder im Bereich Familien- und Paartherapie arbeiten.

Hier bekommen Sie nähere Informationen zu den Richtlinienverfahren.

Mit dem Abschluss Ihres Bachelorstudiengangs Kinder- und Jugendpsychologie sind Sie ein gefragter Angestellter in den verschiedensten Unternehmen. Hier zählen wir Ihnen eine kleine Liste an möglichen Arbeitsgebern auf, die für Ihre berufliche Zukunft interessant sein könnten:

  • Beratungsunternehmen: z.B. als Coach oder Berater*in zu Themen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
  • Marketing-Unternehmen: z.B. in der Beratung zur Gestaltung von Werbemaßnahmen für junge Zielgruppen.
  • Bildungsunternehmen: z.B. als Coach und Trainer*in zum Thema Jugendschutz.
  • Internationale Industrieunternehmen: z.B. als Mitarbeiter*in in der Personalentwicklung.
  • Psychiatrische Kliniken und Krankenhäuser: z.B. als psychologische*r Mitarbeiter*in zur Krisenintervention.
  • Hilfsorganisationen: z.B. als psychologische*r Berater*in in Schulen.
  • Selbstständigkeit in eigener Praxis: z.B. als Familientherapeut*in oder Sexualtherapeut*in.

Hochschulabsolvent*innen mit einer anwendungsbezogenen, psychologischen Ausbildung, wie sie an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport angeboten wird, sind universell einsetzbar und für viele Unternehmen interessant. Die Absolvent*innen der DHGS übernehmen beispielsweise folgende Aufgaben:

  • Betriebliches Gesundheitswesen: Sie widmen sich der Beratung des Management und der Belegschaft zur Suchtprävention mit dem Ziel, die Krankheitstage zu reduzieren.
  • Personalwesen: Die Gesundheitsprävention sowie die Personalauswahl und -entwicklung gehören zu Ihren Aufgaben im Personalwesen.
  • Unternehmensentwicklung: Sie setzen sich mit der Gestaltung von Change Management-Prozessen auseinander, unter Berücksichtigung der Gesundheitseffekte und altersbedingten Anforderungen für die Belegschaft.
  • Marketing: Sie sind in der Lage, auf die sensible Entwicklung von werbepsychologischen Maßnahmen für Produkte und Dienstleistungen für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche einzuwirken.
  • Journalismus: Die Recherche und das Verfassen von Fachartikeln über Gesundheitsthemen zu Kindern und Jugendlichen für medizinische Websites ist eine weitere spannende Aufgabe für Sie.
  • Forschung: Die empirische Forschung der Ursachen klinischen Störungsbildern ist ein Bereich der Forschung, dem Sie sich widmen können.
  • Sportpsychologie: Sie übernimmen die verantwortungsvolle Aufgabe der psychologischen Unterstützung von jungen Profisportler*innen, um so ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten und wenn möglich noch zu erhöhen.
  • Psychologische Beratung: Sie führen Beratungen zu psychischen Störungen wie Bournout, ADHS oder Persönlichkeitsstörungen durch.
  • Business Coaching: Die Entwicklung von Laufbahnplanung für talentierte Nachwuchskräfte ist ebenfalls ein spannendes Gebiet.
  • Bildung: Sie bewerkstelligen die Durchführung von Firmenschulungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendpsychologie und stellen die dazu passenden Unterlagen bereit.

Unser Qualitätsversprechen

Der Studiengang ist staatlich anerkannt durch die Berliner Senatskanzlei, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit wird der Abschluss den höchsten Ansprüchen gerecht und bewegt sich auf demselben Niveau wie die akademischen Grade von staatlichen Hochschulen und Universitäten.

Unsere Kooperationspartner

Zur Sicherung des Praxisbezugs im Studium kooperiert die DHGS mit renommierten Organisationen der Gesundheitsbranche. Diese Organisationen schreiben regelmäßig Stellenangebote exklusiv für DHGS-Studierende aus (z.B. dual-kooperative Stellenangebote oder Werkstudentenstellen).

FAQ – Häufige Fragen

Die Spezialisierung Kinder- und Jugendpsychologie umfasst 3 Kursmodule mit insgesamt 18 ECTS.

Sie können in Vollzeit und in Teilzeit studieren. Aufgrund unseres flexiblen Blended Learning Konzeptes können Sie das Voll- oder Teilzeitstudium ohne Probleme berufsbegleitend oder in Form eines dual-kooperativen Studiums absolvieren.

  • Nutzen Sie die hohe Flexibilität und studieren Sie berufsbegleitend bzw. beginnen Sie ein dual-kooperatives Studium bei uns (auch in Teilzeit möglich)!
  • Studieren Sie bequem über unsere E-Learning-Plattform und nutzen Sie multimedial gestaltete Lerninhalte für optimale Lernfortschritte!
  • Profitieren Sie von 10 Tagen Präsenzseminaren und lernen Sie von echten Branchenexpert*innen aus der Praxis!
  • Verbessern Sie Ihre praktischen Fähigkeiten mithilfe einer Vielzahl an praxisorientierten Fallstudien.

Der Studiengang wird an folgenden Standorten angeboten:

Campus Berlin:
Franklinstraße 28-29,
10587 Berlin

Campus Ismaning/München:
Steinheilstraße 4,
85737 Ismaning

Campus Unna:
Heinrich-Werner-Platz 1,
59427 Unna

Campus Frankfurt:
Wiesenhüttenplatz 25,
60329 Frankfurt am Main

Campus Hamburg:
Teilfeld 5,
20459 Hamburg

Der Studiengang ist zulassungsfrei und kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden. Die allgemeinen Voraussetzungen zur Aufnahme des Bachelorstudiums beschränken sich auf die Fachhochschulreife beziehungsweise die allgemeine Hochschulreife. Aber auch das Studieren ohne Abitur mit Berufserfahrung ist möglich. Erfahren Sie mehr dazu unter Bachelor Zulassungsvoraussetzungen.

* Um das passende Infomaterial zu erhalten oder sich anzumelden, wählen Sie den Hauptstudiengang Angewandte Psychologie B.Sc. aus.